Steuern und Finanzamt

Schild Finanzamt
© MdFE

Ihr Besuch im Finanzamt

Um die geltenden Hygieneregeln einhalten zu können, sind persönliche Gespräche nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung eines Termins und mit Mund-Nase-Bedeckung möglich. Mit der Terminvergabe sollen längere Wartezeiten und der gleichzeitige Andrang zu vieler Bürgerinnen und Bürger vermieden werden, um auch den Mindestabstand von 1,50 Metern zu anderen Personen einhalten zu können.

Zur Terminvereinbarung finden Sie die Telefonnummer auf der jeweiligen Webseite des Finanzamtes.

  • Bringen Sie bitte Ihren eigenen Mund-Nasen-Schutz mit
  • Kommen SIe bitte alleine zum vereinbarten Termin. Begleitpersonen sind nur in zwingenden Ausnahmefällen gestattet, z.B. Dolmetscher.
  • Erscheinen Sie unbedingt pünktlich und maximal 5 Minuten vor dem Termin.
  • Bitte bringen Sie ihren eigenen Stift mit.
  • Bei Erkältungserscheinungen nutzen Sie bitte die telefonische Kontaktaufnahme. Sie haben die Möglichkeit Ihr Anliegen auch telefonisch klären zu lassen.

Unabhängig von den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus empfiehlt das Finanzministerium, Steuererklärungen elektronisch abzugeben. Die elektronische Abgabe bietet für alle Beteiligten Vorteile: Das Finanzamt muss die Daten nicht mehr eingeben. Und die Bürgerinnen und Bürger erhalten einen schnellen, bequemen und papierlosen Zugang zum Finanzamt. Ein Drucker ist dann nicht erforderlich.

Zur Nutzung von „Mein ELSTER“ unter www.elster.de ist zur Sicherheit eine einmalige Registrierung erforderlich. Es wird ein Benutzerkonto erstellt. Nicht nur die Steuererklärung, sondern auch elektronische Nachrichten können darüber an das Finanzamt gesendet werden. Ein Antrag auf Fristverlängerung oder ein Einspruch ist ebenso elektronisch möglich.

Steuer-Formulare können elektronisch im Formular-Management-System der Bundesfinanzverwaltung heruntergeladen werden: https://www.formulare-bfinv.de

 

Schild Finanzamt
© MdFE

Ihr Besuch im Finanzamt

Um die geltenden Hygieneregeln einhalten zu können, sind persönliche Gespräche nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung eines Termins und mit Mund-Nase-Bedeckung möglich. Mit der Terminvergabe sollen längere Wartezeiten und der gleichzeitige Andrang zu vieler Bürgerinnen und Bürger vermieden werden, um auch den Mindestabstand von 1,50 Metern zu anderen Personen einhalten zu können.

Zur Terminvereinbarung finden Sie die Telefonnummer auf der jeweiligen Webseite des Finanzamtes.

  • Bringen Sie bitte Ihren eigenen Mund-Nasen-Schutz mit
  • Kommen SIe bitte alleine zum vereinbarten Termin. Begleitpersonen sind nur in zwingenden Ausnahmefällen gestattet, z.B. Dolmetscher.
  • Erscheinen Sie unbedingt pünktlich und maximal 5 Minuten vor dem Termin.
  • Bitte bringen Sie ihren eigenen Stift mit.
  • Bei Erkältungserscheinungen nutzen Sie bitte die telefonische Kontaktaufnahme. Sie haben die Möglichkeit Ihr Anliegen auch telefonisch klären zu lassen.

Unabhängig von den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus empfiehlt das Finanzministerium, Steuererklärungen elektronisch abzugeben. Die elektronische Abgabe bietet für alle Beteiligten Vorteile: Das Finanzamt muss die Daten nicht mehr eingeben. Und die Bürgerinnen und Bürger erhalten einen schnellen, bequemen und papierlosen Zugang zum Finanzamt. Ein Drucker ist dann nicht erforderlich.

Zur Nutzung von „Mein ELSTER“ unter www.elster.de ist zur Sicherheit eine einmalige Registrierung erforderlich. Es wird ein Benutzerkonto erstellt. Nicht nur die Steuererklärung, sondern auch elektronische Nachrichten können darüber an das Finanzamt gesendet werden. Ein Antrag auf Fristverlängerung oder ein Einspruch ist ebenso elektronisch möglich.

Steuer-Formulare können elektronisch im Formular-Management-System der Bundesfinanzverwaltung heruntergeladen werden: https://www.formulare-bfinv.de