31.01.2007

| 09/2007

Landtagsneubau: Potsdamer Votum ist Sieg der Vernunft

Landtagsneubau: Potsdamer Votum ist Sieg der Vernunft

Potsdam/Cottbus - Finanzminister Rainer Speer hat den heutigen Beschluss der Potsdamer Stadtverordneten zum geplanten Landtagsneubau begrüßt. „Eine entscheidende Hürde konnte damit genommen werden“, sagte Speer heute in Cottbus. „Die Stadtverordneten haben es sich mit ihrer Entscheidung nicht leicht gemacht. Das heutige Votum ist ein Sieg der Vernunft. Es ist gut für Potsdam und gut für das Land Brandenburg. Einen wichtigen Anteil daran haben die Potsdamer selbst, die der Variante Alter Markt in einer Bürgerbefragung den Vorzug gaben und dem Projekt damit eine dritte Chance erst eröffneten. Jetzt stehen die Zeichen für den Landtagsneubau auf grün.“

Speer kündigte an, nach dem jetzigen positiven Votum der Potsdamer Stadtverordneten umgehend die entsprechenden Unterlagen an die sechs ausgewählten Konsortien versenden zu wollen, die sich um den Bau und Betrieb des neuen Landtages beworben haben. Damit wird die nächste Stufe des Vergabeverfahrens eingeleitet werden.

Download der Pressemitteilung als PDF-Datei

Pressemitteilung: Landtagsneubau: Potsdamer Votum ist Sieg der Vernunft

Ident-Nr
09/2007
Datum
31.01.2007
Ident-Nr
09/2007
Datum
31.01.2007