22.12.2022

| 74/2022

Noch bis Jahresende für Ausbildung oder duales Studium in Brandenburgs Finanzämtern bewerben

Wer im Sommer 2023 beginnen will, muss noch bis zum 31.12.2022 eine Bewerbung einreichen – auch für Seiteneinsteiger interessant

Königs Wusterhausen – Endspurt für die Bewerbung beim Finanzamt: Wer im kommenden August die zweijährige Ausbildung zur Finanzwirtin/ zum Finanzwirt oder ab September das dreijährige duale Studium zur Diplom-Finanzwirtin (FH)/ zum Diplom-Finanzwirt (FH) beginnen möchte, kann sich noch bis zum 31.12.2022 online bewerben. Wie das Finanzministerium in Potsdam mitteilt, steht mit dem vom Landtag nun verabschiedeten Doppelhaushalt 2023/ 2024 fest, dass insgesamt 225 Ausbildungs- und Studienplätze zu besetzen sind.

Durch die bevorstehende hohe Zahl von Finanzbeamten, die in den kommenden Jahren in den Ruhestand gehen werden, haben wir für das kommende Jahr insgesamt 120 Plätze für die Ausbildung zum Finanzwirt und weitere 105 Plätze für das dreijährige Studium zum Diplom-Finanzwirt ausgeschrieben. Dadurch haben Interessierte gute Chancen, mit ihrer Bewerbung erfolgreich zu sein“, hob Brandenburgs Finanzstaatssekretär Frank Stolper hervor. Bewerber würden für alle 13 Finanzämter im Land Brandenburg gesucht, von Angermünde bis Calau oder in Nauen und Frankfurt (Oder). Auch Seiteneinsteiger, die sich beruflich noch einmal neu orientieren wollen, sind willkommen. „Die Höchstaltersgrenze bei der Einstellung liegt bei 39 Jahren“, so Stolper weiter.

Neu ist in diesem Jahr: Bewerberinnen und Bewerber können sich konkret auf ein oder mehrere Finanzämter bewerben. Bislang war nur eine landesweite Bewerbung mit Angabe von drei Wunschfinanzämtern möglich (eine Übersicht der Standorte finden Sie im Anhang). „Ziel der neuen Möglichkeit ist, junge Menschen für Ausbildung und Studium vor allem in den Randbereichen des Landes Brandenburg zu finden, die in der Region bleiben wollen“, erläuterte der Finanzstaatssekretär.

Die theoretischen Abschnitte beider Ausbildungsgänge finden auf dem Campus der Finanzverwaltung in Königs Wusterhausen statt. Die praktischen Abschnitte hingegen werden landesweit im gewählten Finanzamt absolviert. Interessierte für beide Ausbildungsgänge können sich noch bis zum 31. Dezember 2022 über die Internetseite www.bewerbung.steuer-deine-zukunft.de bewerben. Informationen zur Ausbildung und zum dualen Studium sowie zum Leben auf dem Campus und dem Bewerbungsverfahren finden Sie hier steuer-deine-zukunft.de.

Hintergrund

An der Fachhochschule für Finanzen und der Landesfinanzschule werden die zukünftigen Steuerbeamtinnen und Steuerbeamten des gehobenen und des mittleren Steuerverwaltungsdienstes des Landes Brandenburg während der Theoriephasen ausgebildet. Beide Einrichtungen befinden sich in Königs Wusterhausen. Die praktische Ausbildung wird in einem heimatnahen Finanzamt des Landes angeboten. An der Fachhochschule für Finanzen werden in einem dreijährigen Studium 928 Studentinnen und Studenten und an der Landesfinanzschule in einer zweijährigen Ausbildung 629 Schülerinnen und Schüler aus den Ländern Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt und des Bundeszentralamtes für Steuern ausgebildet (Stand 1. September 2022).

Mehr Informationen unter: www.fhf.brandenburg.de

Ident-Nr
74/2022
Datum
22.12.2022
Verantwortlich
Ingo Decker , pressestelle@­mdfe.brandenburg.de
Downloads
Ident-Nr
74/2022
Datum
22.12.2022
Verantwortlich
Ingo Decker , pressestelle@­mdfe.brandenburg.de
Downloads