Der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) ist der zentrale Partner für die Landesverwaltung Brandenburg bei den Themen Liegenschafts-, Gebäude- und Baumanagement.

Wir, der Baubereich Bundesbau, realisieren für die großen Partner wie Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) und Bundeswehr sämtliche Neubauprojekte und Bauunterhaltungsmaßnahmen in Bestandsobjekten. Ebenfalls bauen wir für den Deutschen Wetterdienst, die Bundespolizei, das Technische Hilfswerk (THW) und weitere Bundesbehörden im Land Brandenburg. Das erste Projekt, welches zur Bearbeitung ansteht, wäre ein anspruchsvolles Großvorhaben für die Bundespolizei in Potsdam.

Auf Sie wartet ein engagiertes und qualifiziertes Team mit einer Vielzahl spannender und anspruchsvollen Aufgaben.

Diese Vielseitigkeit an Projekten und die zu betreuenden Liegenschaften stellen eine stetig wachsende Herausforderung dar. Wir suchen für den Geschäftsbereich Baumanagement, Baubereich Bundesbau, Team Bundespolizei, zum nächstmöglichen Zeitpunkt an unserem Standort in Potsdam eine/n

Sachbearbeiter/in (w/m/d) für Elektrotechnik

 (unbefristet)

Wir bieten Ihnen:

  • eine zukunftssichere Beschäftigung, in der die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung gefördert wird.
  • eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit sowie die Mitwirkung an einzigartigen Projekten.
  • Perspektivisch weitere vielseitige und anspruchsvolle Baumaßnahmen.
  • individuelle Entwicklungsperspektiven und Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement.
  • Leistungen nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) (z. B. 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung, Zusatzversorgung der VBL, vermögenswirksame Leistungen).
  • ein mit Arbeitgeberzuschuss vergünstigtes VBB-Firmenticket.

Ihre Aufgaben sind:

  • baufachliche Beratung diverser Bundesdienststellen.
  • Verantwortung für das Kosten-, Termin- und Qualitätscontrolling der Planungs- und Bauleistungen.
  • Projektentwicklung, Planung und Bauleitung von Baumaßnahmen.
  • Projektmanagement und Steuerung der Ausführungsplanung, Vergaben und baulichen Realisierung und freiberuflich Tätiger.

Unabdingbar für die Tätigkeit ist:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium als Dipl.-Ing. (FH) oder Bachelor (B.Eng./B.Sc.) der Fachrichtung Elektrotechnik, Nachrichtentechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung.
  • die Bereitschaft zur erweiterten Sicherheitsüberprüfung (Ü2) nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG).

Wichtig ist:

  • Bereitschaft und Eignung zur Führung von Projektgruppen.
  • Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen und Teamfähigkeit.

Wünschenswert ist:

  • Erfahrungen in der Projektsteuerung und –leitung von Baumaßnahmen.
  • Kenntnisse der Richtlinien für die Durchführung von Bauaufgaben des Bundes (RBBau).
  • Kenntnis im Vergabewesen und Vertragsrecht (VgV 2016, VOB, HOAI, VHB).

Die Tätigkeit ist mit der Entgeltgruppe 12 TV-L bewertet. Die Zuordnung zu einer Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe erfolgt unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Voraussetzungen.

Wir freuen uns über jede Bewerbung, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Wir erwarten mindestens eine kompetente Verwendung der deutschen Sprache entsprechend der Stufe C1 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie sich vom vorgenannten Aufgabenspektrum angesprochen fühlen und dem Anforderungsprofil entsprechen, bitten wir Sie um Ihre aussagekräftige Bewerbung (Mindestforderung: Anschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnis/-urkunde, Arbeitszeugnisse), die Sie unter Angabe des Kennzeichens P1406-48/2022 bis zum 01.09.2022

per Mail an paf@blb.brandenburg.de oder per Post an:         

 

Brandenburgischer Landesbetrieb

für Liegenschaften und Bauen

Bereich 1 – Personal, Aus- und Fortbildung –

Sophie-Alberti-Str. 4-6, Haus 4a

14478 Potsdam

 

Bewerber/innen aus dem öffentlichen Dienst werden um Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht gebeten.

Auskunft zu dieser Ausschreibung erteilt Frau Düsterhöft unter Tel. 0331/58181-343. Informationen über den BLB erhalten Sie auf unserer Homepage unter blb.brandenburg.de.

Die Datenschutzinformationen des BLB finden Sie unter: https://blb.brandenburg.de/blb/de/unternehmen/datenschutzerklaerung/

P1406-48_2022 .pdf (application/pdf 415.6 KB)

Der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) ist der zentrale Partner für die Landesverwaltung Brandenburg bei den Themen Liegenschafts-, Gebäude- und Baumanagement.

Wir, der Baubereich Bundesbau, realisieren für die großen Partner wie Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) und Bundeswehr sämtliche Neubauprojekte und Bauunterhaltungsmaßnahmen in Bestandsobjekten. Ebenfalls bauen wir für den Deutschen Wetterdienst, die Bundespolizei, das Technische Hilfswerk (THW) und weitere Bundesbehörden im Land Brandenburg. Das erste Projekt, welches zur Bearbeitung ansteht, wäre ein anspruchsvolles Großvorhaben für die Bundespolizei in Potsdam.

Auf Sie wartet ein engagiertes und qualifiziertes Team mit einer Vielzahl spannender und anspruchsvollen Aufgaben.

Diese Vielseitigkeit an Projekten und die zu betreuenden Liegenschaften stellen eine stetig wachsende Herausforderung dar. Wir suchen für den Geschäftsbereich Baumanagement, Baubereich Bundesbau, Team Bundespolizei, zum nächstmöglichen Zeitpunkt an unserem Standort in Potsdam eine/n

Sachbearbeiter/in (w/m/d) für Elektrotechnik

 (unbefristet)

Wir bieten Ihnen:

  • eine zukunftssichere Beschäftigung, in der die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung gefördert wird.
  • eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit sowie die Mitwirkung an einzigartigen Projekten.
  • Perspektivisch weitere vielseitige und anspruchsvolle Baumaßnahmen.
  • individuelle Entwicklungsperspektiven und Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement.
  • Leistungen nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) (z. B. 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung, Zusatzversorgung der VBL, vermögenswirksame Leistungen).
  • ein mit Arbeitgeberzuschuss vergünstigtes VBB-Firmenticket.

Ihre Aufgaben sind:

  • baufachliche Beratung diverser Bundesdienststellen.
  • Verantwortung für das Kosten-, Termin- und Qualitätscontrolling der Planungs- und Bauleistungen.
  • Projektentwicklung, Planung und Bauleitung von Baumaßnahmen.
  • Projektmanagement und Steuerung der Ausführungsplanung, Vergaben und baulichen Realisierung und freiberuflich Tätiger.

Unabdingbar für die Tätigkeit ist:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium als Dipl.-Ing. (FH) oder Bachelor (B.Eng./B.Sc.) der Fachrichtung Elektrotechnik, Nachrichtentechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung.
  • die Bereitschaft zur erweiterten Sicherheitsüberprüfung (Ü2) nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG).

Wichtig ist:

  • Bereitschaft und Eignung zur Führung von Projektgruppen.
  • Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen und Teamfähigkeit.

Wünschenswert ist:

  • Erfahrungen in der Projektsteuerung und –leitung von Baumaßnahmen.
  • Kenntnisse der Richtlinien für die Durchführung von Bauaufgaben des Bundes (RBBau).
  • Kenntnis im Vergabewesen und Vertragsrecht (VgV 2016, VOB, HOAI, VHB).

Die Tätigkeit ist mit der Entgeltgruppe 12 TV-L bewertet. Die Zuordnung zu einer Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe erfolgt unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Voraussetzungen.

Wir freuen uns über jede Bewerbung, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Wir erwarten mindestens eine kompetente Verwendung der deutschen Sprache entsprechend der Stufe C1 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie sich vom vorgenannten Aufgabenspektrum angesprochen fühlen und dem Anforderungsprofil entsprechen, bitten wir Sie um Ihre aussagekräftige Bewerbung (Mindestforderung: Anschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnis/-urkunde, Arbeitszeugnisse), die Sie unter Angabe des Kennzeichens P1406-48/2022 bis zum 01.09.2022

per Mail an paf@blb.brandenburg.de oder per Post an:         

 

Brandenburgischer Landesbetrieb

für Liegenschaften und Bauen

Bereich 1 – Personal, Aus- und Fortbildung –

Sophie-Alberti-Str. 4-6, Haus 4a

14478 Potsdam

 

Bewerber/innen aus dem öffentlichen Dienst werden um Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht gebeten.

Auskunft zu dieser Ausschreibung erteilt Frau Düsterhöft unter Tel. 0331/58181-343. Informationen über den BLB erhalten Sie auf unserer Homepage unter blb.brandenburg.de.

Die Datenschutzinformationen des BLB finden Sie unter: https://blb.brandenburg.de/blb/de/unternehmen/datenschutzerklaerung/

P1406-48_2022 .pdf (application/pdf 415.6 KB)