Der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) erledigt auf Grundlage entsprechender Vereinbarungen u.a. auch Bauangelegenheiten des Bundes (Bundeshochbau ohne Autobahn- und Straßenbau) im Land Brandenburg. Für die unmittelbare Planung und Ausführung der Bau- und Bauunterhaltungsmaßnahmen ist der Geschäftsbereich Baumanagement, vertreten durch den Baubereich Bundesbau, zuständig. Die Leitung dieser Aufgaben obliegt dem Bereich Baumanagement Bund, Fachaufsicht, Qualitätsmanagement des BLB.

Der BLB hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Bereich Baumanagement Fachaufsicht, Qualitätsmanagement Bundesbau die Stelle der/des

Stellvertretenden Leiterin / Leiters der Fachaufsicht

(w/m/d)

dauerhaft zu besetzen. Der Einsatz ist am Dienstort Cottbus des BLB vorgesehen.

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit an herausragenden Bauprojekten des Bundes mit baukultureller und gesellschaftlicher Bedeutung
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten (u. a. Gleitzeit, Teilzeitarbeit nach erfolgreichem Abschluss der Probezeit, soweit dienstliche Belange nicht entgegenstehen)
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten, Bildungsurlaub nach dem Brandenburgischen Weiterbildungsgesetz
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Leistungen nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) (z.B. 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung, Zusatzversorgung der VBL, vermögenswirksame Leistungen)
  • Zuschuss zum VBB-Firmenticket

Ihre Aufgaben sind:

  • Sie übernehmen federführend die fachaufsichtlichen Aufgaben bei der Planung und Durchführung von bedeutenden zivilen Hochbauprojekten des Bundes in Brandenburg für Nutzer wie z.B. die Bundespolizei, den Zoll oder das Bundesarchiv sowie viele weitere.
  • Sie begleiten die Projekte durch baufachliche Beratung der Maßnahmeträger von der Bedarfsplanung bis zur Fertigstellung des Projektes.
  • Sie übernehmen das Multiprojektmanagement sowie Management von großen Einzelprojekten mit Schwerpunkt auf Kosten-und Termincontrolling.
  • Sie beraten und erarbeiten gemeinsam mit den Kolleg*innen der Baudurchführenden Ebene (BdE) Vorschläge zu technischen Fragen sowie Themen der Gestaltung, der Baukultur und der Nachhaltigkeit.
  • Sie bearbeiten Grundsatzangelegenheiten der FfE zu Belangen des Bundeshochbaues und der Zuwendungsbaumaßnahmen des Bundes und erhalten im Rahmen der Mitwirkung an Reformprozessen die Möglichkeit den Bundesbau grundlegend mitzugestalten.
  • Sie bearbeiten, prüfen und erstellen baufachliche Stellungnahmen zu ausgewählten Einzelthemen wie Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen, Bedarfsplanungen, Planungs- und Kostendaten, Baupreisentwicklung und Risikomanagement Bundesbaubaumaßnahmen und Zuwendungsbaumaßnahmen.
  • Sie wirken in anlassbezogen tagenden länder-und projektübergreifenden Arbeitsgruppen des Bundes mit.
  • Sie nehmen die (Abwesenheits-)Vertretung der Leiterin der FfE wahr.

 

Unabdingbar für die Tätigkeit ist:

  • für Tarifbeschäftigte: ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen mit Schwerpunkt Hochbau
  • (für Beamtinnen und Beamte: die Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für die Befähigung für den höheren technischen Verwaltungsdienst in der Fachrichtung Architektur)
  • Berufserfahrung in der Projektleitung und -steuerung

 

Wichtig ist:

  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung der einschlägigen Vergabe-und Vertragsordnungen des Bundes;
  • Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen, Eigeninitiative, Teamfähigkeit;
  • Kreativer, problemlösender Arbeitsstil, ausgeprägt selbständige und eigenverantwortliche Handlungsbereitschaft;
  • Fähigkeit zur flexiblen Reaktion auch auf unvorhergesehene Situationen;
  • Verhandlungs-und Organisationsgeschick;
  • ziel- und ergebnisorientiertes Handeln;
  • sicheres Auftreten, überzeugendes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • PKW-Führerschein (Klasse B), Bereitschaft zum Führen eines Dienst-Kfz und zu Dienstreisen

 

Tarifbeschäftigte erhalten bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ein Entgelt der Entgeltgruppe 13 TV-L. Bei entsprechender Eignung ist ein Aufstieg bis E15 möglich.

Wir freuen uns über jede Bewerbung, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie sich vom vorgenannten Aufgabenspektrum angesprochen fühlen und dem Anforderungsprofil entsprechen, bitten wir Sie um Ihre aussagekräftige Bewerbung (Mindestforderung: Anschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnis/-urkunde), die Sie unter Angabe des Kennzeichens StvL_B3_CBS bis zum  26.08.2022

per Mail an paf@blb.brandenburg.de oder per Post an:

 

Brandenburgischer Landesbetrieb

für Liegenschaften und Bauen

Bereich 1 – Personal –

Sophie-Alberti-Straße 4-6, H 4a

14478 Potsdam

 

Bewerber/innen aus dem öffentlichen Dienst werden um Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht gebeten.

Auskunft zu dieser Ausschreibung erteilt Frau Graf unter Tel. 0331/58181-228. Informationen über den BLB erhalten Sie auf unserer Homepage unter blb.brandenburg.de.

Die Datenschutzinformationen des BLB finden Sie unter: https://blb.brandenburg.de/blb/de/start/unternehmen/datenschutzerklaerung/.

StvL_B3_CBS.pdf (application/pdf 467.5 KB)

Der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) erledigt auf Grundlage entsprechender Vereinbarungen u.a. auch Bauangelegenheiten des Bundes (Bundeshochbau ohne Autobahn- und Straßenbau) im Land Brandenburg. Für die unmittelbare Planung und Ausführung der Bau- und Bauunterhaltungsmaßnahmen ist der Geschäftsbereich Baumanagement, vertreten durch den Baubereich Bundesbau, zuständig. Die Leitung dieser Aufgaben obliegt dem Bereich Baumanagement Bund, Fachaufsicht, Qualitätsmanagement des BLB.

Der BLB hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Bereich Baumanagement Fachaufsicht, Qualitätsmanagement Bundesbau die Stelle der/des

Stellvertretenden Leiterin / Leiters der Fachaufsicht

(w/m/d)

dauerhaft zu besetzen. Der Einsatz ist am Dienstort Cottbus des BLB vorgesehen.

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit an herausragenden Bauprojekten des Bundes mit baukultureller und gesellschaftlicher Bedeutung
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten (u. a. Gleitzeit, Teilzeitarbeit nach erfolgreichem Abschluss der Probezeit, soweit dienstliche Belange nicht entgegenstehen)
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten, Bildungsurlaub nach dem Brandenburgischen Weiterbildungsgesetz
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Leistungen nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) (z.B. 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung, Zusatzversorgung der VBL, vermögenswirksame Leistungen)
  • Zuschuss zum VBB-Firmenticket

Ihre Aufgaben sind:

  • Sie übernehmen federführend die fachaufsichtlichen Aufgaben bei der Planung und Durchführung von bedeutenden zivilen Hochbauprojekten des Bundes in Brandenburg für Nutzer wie z.B. die Bundespolizei, den Zoll oder das Bundesarchiv sowie viele weitere.
  • Sie begleiten die Projekte durch baufachliche Beratung der Maßnahmeträger von der Bedarfsplanung bis zur Fertigstellung des Projektes.
  • Sie übernehmen das Multiprojektmanagement sowie Management von großen Einzelprojekten mit Schwerpunkt auf Kosten-und Termincontrolling.
  • Sie beraten und erarbeiten gemeinsam mit den Kolleg*innen der Baudurchführenden Ebene (BdE) Vorschläge zu technischen Fragen sowie Themen der Gestaltung, der Baukultur und der Nachhaltigkeit.
  • Sie bearbeiten Grundsatzangelegenheiten der FfE zu Belangen des Bundeshochbaues und der Zuwendungsbaumaßnahmen des Bundes und erhalten im Rahmen der Mitwirkung an Reformprozessen die Möglichkeit den Bundesbau grundlegend mitzugestalten.
  • Sie bearbeiten, prüfen und erstellen baufachliche Stellungnahmen zu ausgewählten Einzelthemen wie Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen, Bedarfsplanungen, Planungs- und Kostendaten, Baupreisentwicklung und Risikomanagement Bundesbaubaumaßnahmen und Zuwendungsbaumaßnahmen.
  • Sie wirken in anlassbezogen tagenden länder-und projektübergreifenden Arbeitsgruppen des Bundes mit.
  • Sie nehmen die (Abwesenheits-)Vertretung der Leiterin der FfE wahr.

 

Unabdingbar für die Tätigkeit ist:

  • für Tarifbeschäftigte: ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen mit Schwerpunkt Hochbau
  • (für Beamtinnen und Beamte: die Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für die Befähigung für den höheren technischen Verwaltungsdienst in der Fachrichtung Architektur)
  • Berufserfahrung in der Projektleitung und -steuerung

 

Wichtig ist:

  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung der einschlägigen Vergabe-und Vertragsordnungen des Bundes;
  • Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen, Eigeninitiative, Teamfähigkeit;
  • Kreativer, problemlösender Arbeitsstil, ausgeprägt selbständige und eigenverantwortliche Handlungsbereitschaft;
  • Fähigkeit zur flexiblen Reaktion auch auf unvorhergesehene Situationen;
  • Verhandlungs-und Organisationsgeschick;
  • ziel- und ergebnisorientiertes Handeln;
  • sicheres Auftreten, überzeugendes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • PKW-Führerschein (Klasse B), Bereitschaft zum Führen eines Dienst-Kfz und zu Dienstreisen

 

Tarifbeschäftigte erhalten bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ein Entgelt der Entgeltgruppe 13 TV-L. Bei entsprechender Eignung ist ein Aufstieg bis E15 möglich.

Wir freuen uns über jede Bewerbung, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie sich vom vorgenannten Aufgabenspektrum angesprochen fühlen und dem Anforderungsprofil entsprechen, bitten wir Sie um Ihre aussagekräftige Bewerbung (Mindestforderung: Anschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnis/-urkunde), die Sie unter Angabe des Kennzeichens StvL_B3_CBS bis zum  26.08.2022

per Mail an paf@blb.brandenburg.de oder per Post an:

 

Brandenburgischer Landesbetrieb

für Liegenschaften und Bauen

Bereich 1 – Personal –

Sophie-Alberti-Straße 4-6, H 4a

14478 Potsdam

 

Bewerber/innen aus dem öffentlichen Dienst werden um Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht gebeten.

Auskunft zu dieser Ausschreibung erteilt Frau Graf unter Tel. 0331/58181-228. Informationen über den BLB erhalten Sie auf unserer Homepage unter blb.brandenburg.de.

Die Datenschutzinformationen des BLB finden Sie unter: https://blb.brandenburg.de/blb/de/start/unternehmen/datenschutzerklaerung/.

StvL_B3_CBS.pdf (application/pdf 467.5 KB)