Stellenausschreibung

 

 

Für die Tätigkeit in der Bewertungsstelle ist im Finanzamt Oranienburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Arbeitsplatz

 

einer Sachbearbeiterin /eines Sachbearbeiters (m/w/d) in der Bewertungsstelle

 

unbefristet zu besetzen.

 

Sie arbeiten in einem Bewertungsteam mit mindestens einer weiteren Sachbearbeiterin/einem weiteren Sachbearbeiter sowie mehreren Mitarbeitenden.

 

Aufgabenschwerpunkte:        

  • Feststellung von Einheitswerten und von Grundsteuerwerten einschließlich Zurechnungsfortschreibungen, Festsetzung von Grundsteuermessbeträgen, sowie Treffen von Entscheidungen über Grundsteuerbefreiungen
  • Aufgaben im Rahmen der Umsetzung der Grundsteuerreform; u.a. Datenbankpflege, bürgerorientierte Kommunikation im Rahmen eines erhöhten Informationsbedarfs
  • Feststellung von Grundbesitzwerten für Zwecke der Erbschafts- und Schenkungssteuer und der Grunderwerbsteuer
  • Statistische Auswertungen erstellen
  • Auswertung von Rechtsänderungen, Rechtsprechungen und Fachtagungen
  • Beteiligung bei der Bearbeitung schwieriger Einzelsachverhalte
  • Bearbeitung von Rechtsbehelfen

 

Sie sollten Freude an der Entdeckung von beruflichem Neuland haben und sich auf eine stetige gute Kommunikation mit den Steuerpflichtigen einstellen können. Gefragt ist hier besonders eine gute Organisation, Verantwortungsbewusstsein und Belastbarkeit.

 

Anforderungen:

 

  • Einschlägiges abgeschlossenes Studium (FH-Diplom bzw. Bachelor) der Verwaltungs-, Finanz-

oder Betriebswirtschaft

  • Sicherer Umgang mit Standardsoftware zur Bewältigung der Verwaltungsarbeit
  • Bereitschaft zu Dienstreisen und zu Fortbildungen
    • Selbständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise
    • Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft
    • Arbeitssorgfalt und Leistungsfähigkeit

 

Bewertung der Stelle:

Der Arbeitsplatz ist mit Entgeltgruppe 9 b der Entgeltordnung zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder bewertet.

 

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen entsprochen werden kann.

 

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

 

Schwerbehinderte bzw. mit Schwerbehinderten gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Sofern Sie diesem Personenkreis angehören, geben Sie dies bitte explizit in Ihrer Bewerbung an und legen Ihrer Bewerbung eine Kopie des entsprechenden Nachweises bei.

 

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf,

Zeugnisse, Beurteilungen) bis zum 17.08.2022 (Eingang, Dienstschluss) unter dem Kennwort „SB BWST“ zu richten an den

 

 

Vorsteher

des Finanzamtes Oranienburg

Heinrich-Grüber-Platz 3

16515 Oranienburg

 

per E-Mail an poststelle.fa-oranienburg@fa.brandenburg.de oder auf dem Postweg. Unvollständige Bewerbungsunterlagen können leider im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt werden.

 

Die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehenden Kosten können nicht erstattet werden. Für Auskünfte zu dieser Stellenausschreibung steht Ihnen Frau Paschen (Tel.: 03301/857 1006) und Frau Neuendorf (Tel.: 03301/857 1015) zur Verfügung.

 

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß § 26 BbgDSG zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie dem „Informationsblatt Datenschutz“ auf unserer Internetseite http://finanzamt.brandenburg.de entnehmen.

 

 

* w/m/d steht für weiblich/männlich/divers

 

 

SB extern2022 Bewertung.pdf (application/pdf 102.2 KB)

Stellenausschreibung

 

 

Für die Tätigkeit in der Bewertungsstelle ist im Finanzamt Oranienburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Arbeitsplatz

 

einer Sachbearbeiterin /eines Sachbearbeiters (m/w/d) in der Bewertungsstelle

 

unbefristet zu besetzen.

 

Sie arbeiten in einem Bewertungsteam mit mindestens einer weiteren Sachbearbeiterin/einem weiteren Sachbearbeiter sowie mehreren Mitarbeitenden.

 

Aufgabenschwerpunkte:        

  • Feststellung von Einheitswerten und von Grundsteuerwerten einschließlich Zurechnungsfortschreibungen, Festsetzung von Grundsteuermessbeträgen, sowie Treffen von Entscheidungen über Grundsteuerbefreiungen
  • Aufgaben im Rahmen der Umsetzung der Grundsteuerreform; u.a. Datenbankpflege, bürgerorientierte Kommunikation im Rahmen eines erhöhten Informationsbedarfs
  • Feststellung von Grundbesitzwerten für Zwecke der Erbschafts- und Schenkungssteuer und der Grunderwerbsteuer
  • Statistische Auswertungen erstellen
  • Auswertung von Rechtsänderungen, Rechtsprechungen und Fachtagungen
  • Beteiligung bei der Bearbeitung schwieriger Einzelsachverhalte
  • Bearbeitung von Rechtsbehelfen

 

Sie sollten Freude an der Entdeckung von beruflichem Neuland haben und sich auf eine stetige gute Kommunikation mit den Steuerpflichtigen einstellen können. Gefragt ist hier besonders eine gute Organisation, Verantwortungsbewusstsein und Belastbarkeit.

 

Anforderungen:

 

  • Einschlägiges abgeschlossenes Studium (FH-Diplom bzw. Bachelor) der Verwaltungs-, Finanz-

oder Betriebswirtschaft

  • Sicherer Umgang mit Standardsoftware zur Bewältigung der Verwaltungsarbeit
  • Bereitschaft zu Dienstreisen und zu Fortbildungen
    • Selbständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise
    • Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft
    • Arbeitssorgfalt und Leistungsfähigkeit

 

Bewertung der Stelle:

Der Arbeitsplatz ist mit Entgeltgruppe 9 b der Entgeltordnung zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder bewertet.

 

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen entsprochen werden kann.

 

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

 

Schwerbehinderte bzw. mit Schwerbehinderten gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Sofern Sie diesem Personenkreis angehören, geben Sie dies bitte explizit in Ihrer Bewerbung an und legen Ihrer Bewerbung eine Kopie des entsprechenden Nachweises bei.

 

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf,

Zeugnisse, Beurteilungen) bis zum 17.08.2022 (Eingang, Dienstschluss) unter dem Kennwort „SB BWST“ zu richten an den

 

 

Vorsteher

des Finanzamtes Oranienburg

Heinrich-Grüber-Platz 3

16515 Oranienburg

 

per E-Mail an poststelle.fa-oranienburg@fa.brandenburg.de oder auf dem Postweg. Unvollständige Bewerbungsunterlagen können leider im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt werden.

 

Die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehenden Kosten können nicht erstattet werden. Für Auskünfte zu dieser Stellenausschreibung steht Ihnen Frau Paschen (Tel.: 03301/857 1006) und Frau Neuendorf (Tel.: 03301/857 1015) zur Verfügung.

 

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß § 26 BbgDSG zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie dem „Informationsblatt Datenschutz“ auf unserer Internetseite http://finanzamt.brandenburg.de entnehmen.

 

 

* w/m/d steht für weiblich/männlich/divers

 

 

SB extern2022 Bewertung.pdf (application/pdf 102.2 KB)