Der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) ist der zentrale Partner für die Landesverwaltung Brandenburg bei den Themen Liegenschafts-, Gebäude- und Baumanagement.

Im Geschäftsbereich Baumanagement betreut der Bereich Bundesbau darüber hinaus die Baumaßnahmen des Bundes auf dem Gebiet des Landes Brandenburg. Die Aufgaben umfassen alle Neu- und Umbaumaßnahmen sowie die baufachlichen Aufgaben in den Bestandsgebäuden des Bundes. Hierzu gehören herausragende und komplexe Bauprojekte für z.B. für die Bundeswehr, die Bundespolizei, den Deutschen Wetterdienst und das Technische Hilfswerk. Der Bereich Bundesbau umfasst landesweit zurzeit fünf Teams mit insgesamt 70 Mitarbeiter/innen und befindet sich kontinuierlich im Ausbau.

Für den Geschäftsbereich Baumanagement, Baubereich Bundesbau, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Leiter/-in des Baubereiches Bundesbau (w/m/d)

(unbefristet)

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit mit einem hohen Grad eigener Gestaltungsmöglichkeiten.
  • eine Standortwahl zwischen den Dienststellen Bernau, Cottbus, Frankfurt (Oder) und Potsdam.
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten (u. a. Gleitzeit)
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten, Bildungsurlaub nach dem Brandenburgischen Weiterbildungsgesetz
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Leistungen nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) (z. B. 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung, Zusatzversorgung der VBL, vermögenswirksame Leistungen)
  • Zuschuss zum VBB-Firmenticket.

Ihre Aufgaben sind:

  • Sie übernehmen die personelle und organisatorische Leitung des Baubereiches Bundesbau.
  • Sie steuern und überwachen die Fachaufgaben des Bereiches, tragen die Budgetverantwortung und koordinieren das Controlling und Berichtswesen zu den Bauangelegenheiten des Bundes.
  • Sie entwickeln den Bereich Bundesbau mit Blick auf das stetig wachsende Aufgabenvolumen und die digitalen sowie klimapolitischen Herausforderungen strategisch weiter.
  • Sie vertreten den Bundesbau im Kreis der Führungskräfte des Geschäftsbereichs Baumanagement und arbeiten in diesem Team gemeinsam an den zentralen Fragen des Geschäftsbereichs.
  • Sie vertreten Ihren Bereich gegenüber der Fachaufsicht des Bundes sowie vor Kunden, Behörden und Dritten.

 

Unabdingbar für die Tätigkeit ist:

  • für Tarifbeschäftigte ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen oder ein gleichwertiger Abschluss
  • für Beamtinnen und Beamte die Befähigung für den höheren technischen Verwaltungsdienst

 

Sie verfügen über:

  • mehrjährige Erfahrung in der Personalführung
  • anwendungsbereite Kenntnisse des Projektmanagements
  • eine ausgeprägte Kommunikations- und Organisationsfähigkeit sowie vertiefte Kenntnisse der Gesprächs- und Verhandlungsführung
  • die Fähigkeit, zeitnah nachvollziehbare Entscheidungen zu treffen und dafür Verantwortung zu übernehmen
  • die Bereitschaft zur erweiterten Sicherheitsüberprüfung (Ü2) nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG)

 

wichtig ist:

  • Kenntnisse moderner Methoden und Instrumente des Personalmanagements sowie
  • hohe strategische Kompetenz und ein ziel- und ergebnisorientiertes Handeln

 

Die uneingeschränkte Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen wird vorausgesetzt. Das vollständige Anforderungsprofil kann bei der u. g. Ansprechpartnerin angefordert werden.

Die Position ist im Beamtenverhältnis in der Besoldungsgruppe A 15 Brandenburgische Besoldungsordnung (BbgBesO) bei Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen oder im Tarifbeschäftigtenverhältnis mit einem Entgelt der Entgeltgruppe 15 TV-L zu besetzen.

Die Position ist gegenwärtig nicht teilzeitgeeignet. Die Möglichkeit der Ausübung der Tätigkeit in Teilzeit wird nach Ablauf eines Jahres in Abhängigkeit von den dann vorliegenden dienstlichen Gegebenheiten geprüft.

Wir freuen uns über jede Bewerbung, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie sich vom vorgenannten Aufgabenspektrum angesprochen fühlen und dem Anforderungsprofil entsprechen, bitten wir Sie um Ihre aussagekräftige Bewerbung (Mindestforderung: Anschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnis/-urkunde, Arbeitszeugnisse), die Sie unter Angabe des Kennzeichens P1406-33/2022 sowie des gewünschten Standortes bis zum 18.07.2022

per Mail an paf@blb.brandenburg.de oder per Post an:         

 

Brandenburgischer Landesbetrieb

für Liegenschaften und Bauen

Bereich 1 – Personal, Aus- und Fortbildung –

Sophie-Alberti-Str. 4-6, Haus 4a

14478 Potsdam

Bewerber/innen aus dem öffentlichen Dienst werden um Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht gebeten.

Auskunft zu dieser Ausschreibung erteilt Frau Düsterhöft unter Tel. 0331/58181-343. Informationen über den BLB erhalten Sie auf unserer Homepage unter blb.brandenburg.de.

 

Die Datenschutzinformationen des BLB finden Sie unter: https://blb.brandenburg.de/blb/de/unternehmen/datenschutzerklaerung/

P1406-33_2022.pdf (application/pdf 483.2 KB)

Der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) ist der zentrale Partner für die Landesverwaltung Brandenburg bei den Themen Liegenschafts-, Gebäude- und Baumanagement.

Im Geschäftsbereich Baumanagement betreut der Bereich Bundesbau darüber hinaus die Baumaßnahmen des Bundes auf dem Gebiet des Landes Brandenburg. Die Aufgaben umfassen alle Neu- und Umbaumaßnahmen sowie die baufachlichen Aufgaben in den Bestandsgebäuden des Bundes. Hierzu gehören herausragende und komplexe Bauprojekte für z.B. für die Bundeswehr, die Bundespolizei, den Deutschen Wetterdienst und das Technische Hilfswerk. Der Bereich Bundesbau umfasst landesweit zurzeit fünf Teams mit insgesamt 70 Mitarbeiter/innen und befindet sich kontinuierlich im Ausbau.

Für den Geschäftsbereich Baumanagement, Baubereich Bundesbau, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Leiter/-in des Baubereiches Bundesbau (w/m/d)

(unbefristet)

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit mit einem hohen Grad eigener Gestaltungsmöglichkeiten.
  • eine Standortwahl zwischen den Dienststellen Bernau, Cottbus, Frankfurt (Oder) und Potsdam.
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten (u. a. Gleitzeit)
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten, Bildungsurlaub nach dem Brandenburgischen Weiterbildungsgesetz
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Leistungen nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) (z. B. 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung, Zusatzversorgung der VBL, vermögenswirksame Leistungen)
  • Zuschuss zum VBB-Firmenticket.

Ihre Aufgaben sind:

  • Sie übernehmen die personelle und organisatorische Leitung des Baubereiches Bundesbau.
  • Sie steuern und überwachen die Fachaufgaben des Bereiches, tragen die Budgetverantwortung und koordinieren das Controlling und Berichtswesen zu den Bauangelegenheiten des Bundes.
  • Sie entwickeln den Bereich Bundesbau mit Blick auf das stetig wachsende Aufgabenvolumen und die digitalen sowie klimapolitischen Herausforderungen strategisch weiter.
  • Sie vertreten den Bundesbau im Kreis der Führungskräfte des Geschäftsbereichs Baumanagement und arbeiten in diesem Team gemeinsam an den zentralen Fragen des Geschäftsbereichs.
  • Sie vertreten Ihren Bereich gegenüber der Fachaufsicht des Bundes sowie vor Kunden, Behörden und Dritten.

 

Unabdingbar für die Tätigkeit ist:

  • für Tarifbeschäftigte ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen oder ein gleichwertiger Abschluss
  • für Beamtinnen und Beamte die Befähigung für den höheren technischen Verwaltungsdienst

 

Sie verfügen über:

  • mehrjährige Erfahrung in der Personalführung
  • anwendungsbereite Kenntnisse des Projektmanagements
  • eine ausgeprägte Kommunikations- und Organisationsfähigkeit sowie vertiefte Kenntnisse der Gesprächs- und Verhandlungsführung
  • die Fähigkeit, zeitnah nachvollziehbare Entscheidungen zu treffen und dafür Verantwortung zu übernehmen
  • die Bereitschaft zur erweiterten Sicherheitsüberprüfung (Ü2) nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG)

 

wichtig ist:

  • Kenntnisse moderner Methoden und Instrumente des Personalmanagements sowie
  • hohe strategische Kompetenz und ein ziel- und ergebnisorientiertes Handeln

 

Die uneingeschränkte Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen wird vorausgesetzt. Das vollständige Anforderungsprofil kann bei der u. g. Ansprechpartnerin angefordert werden.

Die Position ist im Beamtenverhältnis in der Besoldungsgruppe A 15 Brandenburgische Besoldungsordnung (BbgBesO) bei Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen oder im Tarifbeschäftigtenverhältnis mit einem Entgelt der Entgeltgruppe 15 TV-L zu besetzen.

Die Position ist gegenwärtig nicht teilzeitgeeignet. Die Möglichkeit der Ausübung der Tätigkeit in Teilzeit wird nach Ablauf eines Jahres in Abhängigkeit von den dann vorliegenden dienstlichen Gegebenheiten geprüft.

Wir freuen uns über jede Bewerbung, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie sich vom vorgenannten Aufgabenspektrum angesprochen fühlen und dem Anforderungsprofil entsprechen, bitten wir Sie um Ihre aussagekräftige Bewerbung (Mindestforderung: Anschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnis/-urkunde, Arbeitszeugnisse), die Sie unter Angabe des Kennzeichens P1406-33/2022 sowie des gewünschten Standortes bis zum 18.07.2022

per Mail an paf@blb.brandenburg.de oder per Post an:         

 

Brandenburgischer Landesbetrieb

für Liegenschaften und Bauen

Bereich 1 – Personal, Aus- und Fortbildung –

Sophie-Alberti-Str. 4-6, Haus 4a

14478 Potsdam

Bewerber/innen aus dem öffentlichen Dienst werden um Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht gebeten.

Auskunft zu dieser Ausschreibung erteilt Frau Düsterhöft unter Tel. 0331/58181-343. Informationen über den BLB erhalten Sie auf unserer Homepage unter blb.brandenburg.de.

 

Die Datenschutzinformationen des BLB finden Sie unter: https://blb.brandenburg.de/blb/de/unternehmen/datenschutzerklaerung/

P1406-33_2022.pdf (application/pdf 483.2 KB)