Hauptmenü

Sachbearbeiterin/ Sachbearbeiter (w/m/d)*

in der Bescheinigenden Stelle für den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raumes (ELER) und Europäischen Garantiefonds für die Landwirtschaft (EGFL)

(EG 11 TV-L, bis zur A 13 g BbgBesO)

Im Ministerium der Finanzen und für Europa des Landes Brandenburg in Potsdam ist im Referat 42 (Finanzkontrolle der EU-Fonds - Prüfbehörde und Bescheinigende Stelle) am Dienstort Potsdam (Steinstraße) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die o. g. Position unbefristet zu besetzen.

Auf Sie warten spannende Aufgaben!

Die Aufgaben einer Prüferin/eines Prüfers in der Bescheinigenden Stelle EGFL und ELER für Brandenburg und Berlin im Referat 42 richtet sich in erster Linie auf die Überprüfung des eingerichteten Verwaltungs- und Kontrollsystems und seiner Wirksamkeit für die Landwirtschaftsfonds. Die Prüferin/der Prüfer untersucht daher das Funktionieren aller an der Programmverwaltung beteiligten Stellen im Rahmen der nachstehend beschriebenen Prüfungsarten. Als unabhängige Prüfeinrichtung sind die Prüferinnen und Prüfer des Referates 42 für die Prüfung der Recht- und Ordnungsmäßigkeit der der Europäischen Kommission gemeldeten Ausgaben und Abschlüsse der überprüften Stellen verantwortlich.

Das Aufgabengebiet der zu besetzenden Position umfasst im Wesentlichen gemäß Artikel 9 der VO (EU) Nr. 1306/2013 i.V.m. Artikel 5 der VO (EU) Nr. 908/2014 folgende Tätigkeiten:

  • Durchführung von Prüfungen des Kontrollumfeldes, der Übereinstimmungsprüfung, der Prüfung der Zulassungskriterien im Bereich des EGFL und ELER
  • Durchführung von vertieften Stichprobenkontrollen nach internationalen Prüfstandards
  • Erstellung von Prüfvermerken und Darstellung der Prüfungsergebnisse
  • Auswertung von Prüfungsfeststellungen und Erarbeitung von Empfehlungen zur Erhöhung der Sicherheit des Internen Verwaltungs- und Kontrollsystems der EU-Zahlstelle im Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK) und zur Geschäftsprozessoptimierung
  • Mitarbeit bei der konzeptionellen Entwicklung der Prüfungsplanung und der Prüfungschecklisten
  • Durchführung von Vor-Ort-Prüfungen, Prüfung von Verwendungsnachweisen, Belegprüfungen und Entwertung der Belege, Prüfung der Erfüllung von Verträgen sowie der Einhaltung der vergaberechtlichen Vorschriften
  • Nachvollzug der Vor-Ort-Kontrollen durch den Zentralen technischen Prüfdienst
  • Mitwirkung bei der Erstellung des jährlichen Rechnungsabschlusses und der Bescheinigung über die Rechtmäßigkeit der Ausgaben gegenüber der EU-Kommission

Sie verfügen über

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom FH/HS oder Bachelor) im Bereich der

-     öffentlichen Verwaltung oder

-     Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Public Management oder Finanzwesen und Controlling oder Rechnungs- und Steuerwesen oder allgemeine Betriebswirtschaftslehre oder

-     Agrarwissenschaften - mit Berufserfahrung im Bereich der Verwaltung -

  • einen Führerschein der Klasse B.

Darüber hinaus bringen Sie mit 

  • die Fähigkeit, fachbezogene und fachübergreifende Kenntnisse zu verknüpfen, zu vertiefen sowie in Handlungszusammenhängen anzuwenden
  • sehr gute Kooperationskompetenz
  • hohes Maß an eigenständigem Handeln
  • ausgeprägtes Urteilsvermögen
  • hohe Belastbarkeit und Flexibilität sowie
  • überdurchschnittliche Kommunikationsfähigkeit.

Die Bereitschaft zu Dienstreisen ist für diese Position unerlässlich. Außerdem wird die Bereitschaft, sich schnell und umfassend in die o.g. Aufgabengebiete einzuarbeiten, vorausgesetzt.

Wir bieten Ihnen

  • die Möglichkeit einer Verbeamtung, sofern die persönlichen und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen vorliegen
  • eine verantwortungsvolle, auf das Gemeinwohl orientierte Aufgabe
  • eine offene Willkommenskultur, regelmäßige Feedbackgespräche, Möglichkeiten der Vernetzung, kompetente Ansprechpartner/innen
  • flexible Arbeitszeitgestaltung, familienfreundliches Arbeitsklima, vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten.

Was Sie noch wissen sollten

Der Dienstposten ist für Beamtinnen und Beamte bis zur Besoldungsgruppe A 13 g. D. BbgBesO bzw. für Tarifbeschäftigte mit der Entgeltgruppe 11 TV-L bewertet.

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Das Ministerium der Finanzen und für Europa fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Wir bitten Sie, Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben; Lebenslauf; Arbeitszeugnisse; Urkunde, Zeugnis und Modulübersicht des Studienabschlusses) ausschließlich online über das Stellenportal des öffentlichen Dienstes www.interamt.de unter der Angebots-ID 737350 bis zum 05.12.2021 einzureichen. Unvollständige Bewerbungsunterlagen können leider im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt werden. Die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehenden Kosten können nicht erstattet werden.

Ihre personenbezogenen Daten werden gemäß § 26 BbgDSG zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens verarbeitet. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie dem „Informationsblatt Datenschutz“ auf unserer Internetseite www.mdfe.brandenburg.de entnehmen.

Für Auskünfte zu dieser Stellenausschreibung steht Ihnen Frau Gmirek (Tel.: 0331/866 – 6148) zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

* w/m/d steht für weiblich/männlich/divers

 

Sachbearbeiterin/ Sachbearbeiter (w/m/d)*

in der Bescheinigenden Stelle für den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raumes (ELER) und Europäischen Garantiefonds für die Landwirtschaft (EGFL)

(EG 11 TV-L, bis zur A 13 g BbgBesO)

Im Ministerium der Finanzen und für Europa des Landes Brandenburg in Potsdam ist im Referat 42 (Finanzkontrolle der EU-Fonds - Prüfbehörde und Bescheinigende Stelle) am Dienstort Potsdam (Steinstraße) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die o. g. Position unbefristet zu besetzen.

Auf Sie warten spannende Aufgaben!

Die Aufgaben einer Prüferin/eines Prüfers in der Bescheinigenden Stelle EGFL und ELER für Brandenburg und Berlin im Referat 42 richtet sich in erster Linie auf die Überprüfung des eingerichteten Verwaltungs- und Kontrollsystems und seiner Wirksamkeit für die Landwirtschaftsfonds. Die Prüferin/der Prüfer untersucht daher das Funktionieren aller an der Programmverwaltung beteiligten Stellen im Rahmen der nachstehend beschriebenen Prüfungsarten. Als unabhängige Prüfeinrichtung sind die Prüferinnen und Prüfer des Referates 42 für die Prüfung der Recht- und Ordnungsmäßigkeit der der Europäischen Kommission gemeldeten Ausgaben und Abschlüsse der überprüften Stellen verantwortlich.

Das Aufgabengebiet der zu besetzenden Position umfasst im Wesentlichen gemäß Artikel 9 der VO (EU) Nr. 1306/2013 i.V.m. Artikel 5 der VO (EU) Nr. 908/2014 folgende Tätigkeiten:

  • Durchführung von Prüfungen des Kontrollumfeldes, der Übereinstimmungsprüfung, der Prüfung der Zulassungskriterien im Bereich des EGFL und ELER
  • Durchführung von vertieften Stichprobenkontrollen nach internationalen Prüfstandards
  • Erstellung von Prüfvermerken und Darstellung der Prüfungsergebnisse
  • Auswertung von Prüfungsfeststellungen und Erarbeitung von Empfehlungen zur Erhöhung der Sicherheit des Internen Verwaltungs- und Kontrollsystems der EU-Zahlstelle im Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK) und zur Geschäftsprozessoptimierung
  • Mitarbeit bei der konzeptionellen Entwicklung der Prüfungsplanung und der Prüfungschecklisten
  • Durchführung von Vor-Ort-Prüfungen, Prüfung von Verwendungsnachweisen, Belegprüfungen und Entwertung der Belege, Prüfung der Erfüllung von Verträgen sowie der Einhaltung der vergaberechtlichen Vorschriften
  • Nachvollzug der Vor-Ort-Kontrollen durch den Zentralen technischen Prüfdienst
  • Mitwirkung bei der Erstellung des jährlichen Rechnungsabschlusses und der Bescheinigung über die Rechtmäßigkeit der Ausgaben gegenüber der EU-Kommission

Sie verfügen über

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom FH/HS oder Bachelor) im Bereich der

-     öffentlichen Verwaltung oder

-     Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Public Management oder Finanzwesen und Controlling oder Rechnungs- und Steuerwesen oder allgemeine Betriebswirtschaftslehre oder

-     Agrarwissenschaften - mit Berufserfahrung im Bereich der Verwaltung -

  • einen Führerschein der Klasse B.

Darüber hinaus bringen Sie mit 

  • die Fähigkeit, fachbezogene und fachübergreifende Kenntnisse zu verknüpfen, zu vertiefen sowie in Handlungszusammenhängen anzuwenden
  • sehr gute Kooperationskompetenz
  • hohes Maß an eigenständigem Handeln
  • ausgeprägtes Urteilsvermögen
  • hohe Belastbarkeit und Flexibilität sowie
  • überdurchschnittliche Kommunikationsfähigkeit.

Die Bereitschaft zu Dienstreisen ist für diese Position unerlässlich. Außerdem wird die Bereitschaft, sich schnell und umfassend in die o.g. Aufgabengebiete einzuarbeiten, vorausgesetzt.

Wir bieten Ihnen

  • die Möglichkeit einer Verbeamtung, sofern die persönlichen und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen vorliegen
  • eine verantwortungsvolle, auf das Gemeinwohl orientierte Aufgabe
  • eine offene Willkommenskultur, regelmäßige Feedbackgespräche, Möglichkeiten der Vernetzung, kompetente Ansprechpartner/innen
  • flexible Arbeitszeitgestaltung, familienfreundliches Arbeitsklima, vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten.

Was Sie noch wissen sollten

Der Dienstposten ist für Beamtinnen und Beamte bis zur Besoldungsgruppe A 13 g. D. BbgBesO bzw. für Tarifbeschäftigte mit der Entgeltgruppe 11 TV-L bewertet.

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Das Ministerium der Finanzen und für Europa fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Wir bitten Sie, Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben; Lebenslauf; Arbeitszeugnisse; Urkunde, Zeugnis und Modulübersicht des Studienabschlusses) ausschließlich online über das Stellenportal des öffentlichen Dienstes www.interamt.de unter der Angebots-ID 737350 bis zum 05.12.2021 einzureichen. Unvollständige Bewerbungsunterlagen können leider im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt werden. Die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehenden Kosten können nicht erstattet werden.

Ihre personenbezogenen Daten werden gemäß § 26 BbgDSG zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens verarbeitet. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie dem „Informationsblatt Datenschutz“ auf unserer Internetseite www.mdfe.brandenburg.de entnehmen.

Für Auskünfte zu dieser Stellenausschreibung steht Ihnen Frau Gmirek (Tel.: 0331/866 – 6148) zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

* w/m/d steht für weiblich/männlich/divers