Der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) ist der zentrale Partner für die Landesverwaltung Brandenburg bei den Themen Liegenschafts-, Gebäude- und Baumanagement. Er erledigt u. a. im Wege der Organleihe Bauvorhaben des Bundes im Land Brandenburg. Der Bund ist einer der großen Auftraggeber im Bereich des Bauens. Über 4.000 Beschäftigte im Bundesbau setzen jährlich rund 3,2 Mrd. EUR um. Der Bundesbau bietet ein spannendes und breites verantwortungsvolles Aufgabengebiet. Staatliche Bauten sind durch einen hohen Anspruch sowohl an Verfügbarkeit, Funktionalität, gestalterische Qualität und Wirtschaftlichkeit gekennzeichnet. Der Bundesbau nutzt zunehmend das große Potenzial der Digitalisierung, fördert solide gute Baukunst und verbindet die Pflege des baukulturellen Erbes mit nachhaltigem und barrierefreiem Bauen in anspruchsvollen Bauprojekten.

Der Bereich 3 im BLB nimmt die Fachaufsicht über die mit der Planung und Bauausführung von Bauvorhaben des Bundes betrauten Organisationseinheiten der Baudurchführenden Ebene (BdE) in fachlicher Verantwortung gegenüber dem für das Bauwesen des Bundes zuständigen Bundesministerium wahr und zeichnet für das Qualitätsmanagement bei der Planung und Durchführung dieser Bauvorhaben verantwortlich.

 

Für den Bereich 3 - Fachaufsicht führende Ebene suchen wir zum frühestmöglichen Zeitpunkt an unserem Standort in Cottbus eine/n

 

Leiter/-in der „Fachaufsicht Bundesbau“ (w/m/d)

(unbefristet)

 

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten (u. a. Gleitzeit, Teilzeitarbeit nach erfolgreichem Abschluss der Probezeit, soweit dienstliche Belange nicht entgegenstehen)
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten, Bildungsurlaub nach dem Brandenburgischen Weiterbildungsgesetz
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Leistungen nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) (z. B. 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung, Zusatzversorgung der VBL, vermögenswirksame Leistungen)
  • VBB-Firmenticket

 

Ihre Aufgaben sind:

  • Sie übernehmen die Leitung der Fachaufsicht führenden Ebene (FfE). Mit dieser Aufgabe ist u. a. die Organisations- und Führungsverantwortung sowie die Weisungsbefugnis gegenüber den Beschäftigten der FfE verbunden.
  • Sie nehmen die Fachaufsicht über die BdE des BLB, konkret über den Baubereich Bundesbau wahr. Sie steuern und überwachen die zeit- und sachgerechte Erledigung aller Bauvorhaben des Bundes unter wirtschaftlichen Kriterien und Maßstäben. Hierzu gehören insbesondere zivile und militärische Baumaßnahmen einschließlich der Zuwendungs- und Fördermaßnahmen aller Ressorts des Bundes und der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA), Aufgaben im Bereich Hochbau, Technische Gebäudeausrüstung, Ingenieurbau, Nachhaltiges Bauen und Energieeffizientes Bauen.
  • Sie stimmen die Bauprogramme des Bundes mit den Maßnahmenträgern BMI, BMVg und BImA sowie weiteren Bundesressorts bzw. Maßnahmenträgern ab und übernehmen die persönliche Leitung von Projektmanagementgruppen bei ausgewählten Schwerpunktvorhaben.
  • Sie planen, koordinieren, steuern und überwachen das Controlling der Bauangelegenheiten des Bundes sowie der Haushaltsangelegenheiten im Zusammenhang mit den Bauangelegenheiten des Bundes.

 

Unabdingbar für die Tätigkeit ist:

  • Nicht verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Dipl. Ing. Technische Hochschule/Technische Universität) der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen oder Technische Gebäudeausrüstung und darüber hinaus über eine mehrjährige Berufserfahrung in einer öffentlichen Bauverwaltung sowie einschlägige Führungserfahrung und die Bereitschaft zum sachorientierten Führen im Team.
  • Beamtinnen und Beamte verfügen über die Befähigung für den höheren bautechnischen Verwaltungsdienst (vorzugsweise in der Fachrichtung Architektur) und darüber hinaus über eine mehrjährige Berufserfahrung in einer öffentlichen Bauverwaltung sowie einschlägige Führungserfahrung und die Bereitschaft zum sachorientierten Führen im Team.

 

Wichtig ist:

  • Kenntnisse moderner Methoden und Instrumente des Personalmanagements und Personalentwicklungskompetenz
  • betriebswirtschaftliche und haushaltsrechtliche Kenntnisse im Bauwesen
  • hohe strategische Kompetenz und ein ziel- und ergebnisorientiertes Handeln
  • ausgeprägtes Verhandlungsgeschick und sehr hohe Kommunikations-, Kooperations- und Kritikfähigkeit
  • Fähigkeit, zeitnahe und nachvollziehbare Entscheidungen zu treffen und dafür Verantwortung zu übernehmen

 

Die uneingeschränkte Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen sowie die Bereitschaft zur erweiterten Sicherheitsüberprüfung (Ü2) nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) werden vorausgesetzt. Das vollständige Anforderungsprofil kann bei der u. g. Ansprechpartnerin angefordert werden.

 

Für bereits verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber steht eine Haushaltsstelle der Wertigkeit A 16 zur Verfügung. Bei Vorliegen der beamten-, laufbahn- und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen ist eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe B 2 BbgBesO möglich.

 

Tarifbeschäftigte erhalten derzeit ein außertarifliches Entgelt der Entgeltgruppe 15Ü. Bei Vorliegen der haushaltsrechtlichen Voraussetzungen wird ein außertarifliches Entgelt der Entgeltgruppe AT 2 gezahlt.

Wir freuen uns über jede Bewerbung, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Wenn Sie sich vom vorgenannten Aufgabenspektrum angesprochen fühlen und dem Anforderungsprofil entsprechen, bitten wir Sie um Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnis/-urkunde, Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte), die Sie unter Angabe des Kennzeichens BL.B3.CBS bis zum 09.07.2021 an folgende Adresse senden:

 

Brandenburgischer Landesbetrieb

für Liegenschaften und Bauen

Bereich 1 – Personal –

Heinrich- Mann- Allee 103, Haus 21

14473 Potsdam

 

 

oder per E–Mail an: paf@blb.brandenburg.de

 

Auskunft zu dieser Ausschreibung erteilt Frau Graf unter Tel. 0331/58181-228.

 

Informationen über den BLB erhalten Sie auf unserer Homepage unter blb.brandenburg.de.

Die Datenschutzinformationen des BLB finden Sie unter: https://blb.brandenburg.de/blb/de/start/unternehmen/datenschutzerklaerung/.

20210503_Ausschreibung_BL3_Veröffentlichung.pdf (application/pdf 196.9 KB)

Der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) ist der zentrale Partner für die Landesverwaltung Brandenburg bei den Themen Liegenschafts-, Gebäude- und Baumanagement. Er erledigt u. a. im Wege der Organleihe Bauvorhaben des Bundes im Land Brandenburg. Der Bund ist einer der großen Auftraggeber im Bereich des Bauens. Über 4.000 Beschäftigte im Bundesbau setzen jährlich rund 3,2 Mrd. EUR um. Der Bundesbau bietet ein spannendes und breites verantwortungsvolles Aufgabengebiet. Staatliche Bauten sind durch einen hohen Anspruch sowohl an Verfügbarkeit, Funktionalität, gestalterische Qualität und Wirtschaftlichkeit gekennzeichnet. Der Bundesbau nutzt zunehmend das große Potenzial der Digitalisierung, fördert solide gute Baukunst und verbindet die Pflege des baukulturellen Erbes mit nachhaltigem und barrierefreiem Bauen in anspruchsvollen Bauprojekten.

Der Bereich 3 im BLB nimmt die Fachaufsicht über die mit der Planung und Bauausführung von Bauvorhaben des Bundes betrauten Organisationseinheiten der Baudurchführenden Ebene (BdE) in fachlicher Verantwortung gegenüber dem für das Bauwesen des Bundes zuständigen Bundesministerium wahr und zeichnet für das Qualitätsmanagement bei der Planung und Durchführung dieser Bauvorhaben verantwortlich.

 

Für den Bereich 3 - Fachaufsicht führende Ebene suchen wir zum frühestmöglichen Zeitpunkt an unserem Standort in Cottbus eine/n

 

Leiter/-in der „Fachaufsicht Bundesbau“ (w/m/d)

(unbefristet)

 

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten (u. a. Gleitzeit, Teilzeitarbeit nach erfolgreichem Abschluss der Probezeit, soweit dienstliche Belange nicht entgegenstehen)
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten, Bildungsurlaub nach dem Brandenburgischen Weiterbildungsgesetz
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Leistungen nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) (z. B. 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung, Zusatzversorgung der VBL, vermögenswirksame Leistungen)
  • VBB-Firmenticket

 

Ihre Aufgaben sind:

  • Sie übernehmen die Leitung der Fachaufsicht führenden Ebene (FfE). Mit dieser Aufgabe ist u. a. die Organisations- und Führungsverantwortung sowie die Weisungsbefugnis gegenüber den Beschäftigten der FfE verbunden.
  • Sie nehmen die Fachaufsicht über die BdE des BLB, konkret über den Baubereich Bundesbau wahr. Sie steuern und überwachen die zeit- und sachgerechte Erledigung aller Bauvorhaben des Bundes unter wirtschaftlichen Kriterien und Maßstäben. Hierzu gehören insbesondere zivile und militärische Baumaßnahmen einschließlich der Zuwendungs- und Fördermaßnahmen aller Ressorts des Bundes und der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA), Aufgaben im Bereich Hochbau, Technische Gebäudeausrüstung, Ingenieurbau, Nachhaltiges Bauen und Energieeffizientes Bauen.
  • Sie stimmen die Bauprogramme des Bundes mit den Maßnahmenträgern BMI, BMVg und BImA sowie weiteren Bundesressorts bzw. Maßnahmenträgern ab und übernehmen die persönliche Leitung von Projektmanagementgruppen bei ausgewählten Schwerpunktvorhaben.
  • Sie planen, koordinieren, steuern und überwachen das Controlling der Bauangelegenheiten des Bundes sowie der Haushaltsangelegenheiten im Zusammenhang mit den Bauangelegenheiten des Bundes.

 

Unabdingbar für die Tätigkeit ist:

  • Nicht verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Dipl. Ing. Technische Hochschule/Technische Universität) der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen oder Technische Gebäudeausrüstung und darüber hinaus über eine mehrjährige Berufserfahrung in einer öffentlichen Bauverwaltung sowie einschlägige Führungserfahrung und die Bereitschaft zum sachorientierten Führen im Team.
  • Beamtinnen und Beamte verfügen über die Befähigung für den höheren bautechnischen Verwaltungsdienst (vorzugsweise in der Fachrichtung Architektur) und darüber hinaus über eine mehrjährige Berufserfahrung in einer öffentlichen Bauverwaltung sowie einschlägige Führungserfahrung und die Bereitschaft zum sachorientierten Führen im Team.

 

Wichtig ist:

  • Kenntnisse moderner Methoden und Instrumente des Personalmanagements und Personalentwicklungskompetenz
  • betriebswirtschaftliche und haushaltsrechtliche Kenntnisse im Bauwesen
  • hohe strategische Kompetenz und ein ziel- und ergebnisorientiertes Handeln
  • ausgeprägtes Verhandlungsgeschick und sehr hohe Kommunikations-, Kooperations- und Kritikfähigkeit
  • Fähigkeit, zeitnahe und nachvollziehbare Entscheidungen zu treffen und dafür Verantwortung zu übernehmen

 

Die uneingeschränkte Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen sowie die Bereitschaft zur erweiterten Sicherheitsüberprüfung (Ü2) nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) werden vorausgesetzt. Das vollständige Anforderungsprofil kann bei der u. g. Ansprechpartnerin angefordert werden.

 

Für bereits verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber steht eine Haushaltsstelle der Wertigkeit A 16 zur Verfügung. Bei Vorliegen der beamten-, laufbahn- und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen ist eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe B 2 BbgBesO möglich.

 

Tarifbeschäftigte erhalten derzeit ein außertarifliches Entgelt der Entgeltgruppe 15Ü. Bei Vorliegen der haushaltsrechtlichen Voraussetzungen wird ein außertarifliches Entgelt der Entgeltgruppe AT 2 gezahlt.

Wir freuen uns über jede Bewerbung, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Wenn Sie sich vom vorgenannten Aufgabenspektrum angesprochen fühlen und dem Anforderungsprofil entsprechen, bitten wir Sie um Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnis/-urkunde, Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte), die Sie unter Angabe des Kennzeichens BL.B3.CBS bis zum 09.07.2021 an folgende Adresse senden:

 

Brandenburgischer Landesbetrieb

für Liegenschaften und Bauen

Bereich 1 – Personal –

Heinrich- Mann- Allee 103, Haus 21

14473 Potsdam

 

 

oder per E–Mail an: paf@blb.brandenburg.de

 

Auskunft zu dieser Ausschreibung erteilt Frau Graf unter Tel. 0331/58181-228.

 

Informationen über den BLB erhalten Sie auf unserer Homepage unter blb.brandenburg.de.

Die Datenschutzinformationen des BLB finden Sie unter: https://blb.brandenburg.de/blb/de/start/unternehmen/datenschutzerklaerung/.

20210503_Ausschreibung_BL3_Veröffentlichung.pdf (application/pdf 196.9 KB)