Stellenangebote des Ministerium der Finanzen und für Europa Schulen und Universitäten, eine gut ausgebaute soziale und verkehrstechnische Infrastruktur, innere Sicherheit, Umweltschutz oder die Förderung unserer Wirtschaft – für all diese staatlichen Leistungen werden ausreichend Einnahmen und Personal benötigt. Die Einnahmen des Landes Brandenburg zu generieren und den einzelnen Aufgaben des Landes Mittel sowie Personal zuzuordnen, aber gleichzeitig auch die begrenzten Einnahmen des Haushaltes im Blick zu behalten – das sind drei wichtige Aufgaben des Ministeriums der Finanzen und für Europa des Landes Brandenburg. de 387297 <![CDATA[Fachingenieur/in (w/m/d) für Elektronik]]> Der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) ist der zentrale Partner für die Landesverwaltung Brandenburg bei den Themen Liegenschafts-, Gebäude- und Baumanagement sowie für Bauangelegenheiten des Bundes im Land Brandenburg

Für die Zentrale der Bundespolizei in Potsdam richtet der BLB in den kommenden Jahren die Liegenschaft Heinrich-Mann-Allee 103 her. Von der Infrastruktur über die Herrichtung der anspruchsvollen Bestandsgebäude bis zu umfangreichen Neubauten ist eine Vielzahl von Projekten ineinandergreifend zu realisieren. Für das neu eingerichtete Projektteam suchen wir Kolleginnen und Kollegen, die sich für diese in Größenordnung und Komplexität herausragende Bauaufgabe begeistern können. Das Gesamtprojekt ist aktuell auf einen Zeitraum von 8 Jahren angelegt. Nach Abschluss wird das Projektteam aufgelöst und die Kolleginnen und Kollegen werden in den dann anstehenden Baumaßnahmen im Potsdamer Raum weiter eingesetzt.

Für den Geschäftsbereich Baumanagement, Projektgruppe Bundespolizei, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Potsdam eine/n

Fachingenieur/in (w/m/d) für Elektrotechnik

 (unbefristet)

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • eine zukunftssichere Beschäftigung
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten (u. a. Gleitzeit)
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten, Bildungsurlaub nach dem Brandenburgischen Weiterbildungsgesetz
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Leistungen nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) (z. B. 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung, Zusatzversorgung der VBL, vermögenswirksame Leistungen)
  • VBB-Firmenticket

Ihre Aufgaben sind:

  • Sie sind verantwortlich für die Projektorganisation, Information und Dokumentation der Arbeitsabläufe.
  • Sie koordinieren und steuern die freiberuflich tätigen Fachingenieure.
  • Sie überwachen und prüfen die Planungs- und Bauleistungen gem. der Leistungsphasen 2 bis 9 der HOAI.
  • Sie sind verantwortlich für das Kosten-, Termin- und Qualitätscontrolling der Planungs- und Bauleistungen.
  • Sie beraten den Nutzer in baufachlichen Angelegenheiten.
  • Sie überwachen die Projektrisiken und bewerten dieselben.

    Unabdingbar für die Tätigkeit ist:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium als Dipl.-Ing. (FH) oder Bachelor (B.Eng./B.Sc.) der Fachrichtung Elektrotechnik o. Nachrichtentechnik
  • die Bereitschaft zur erweiterten Sicherheitsüberprüfung (Ü2) nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG)

 

Wichtig ist:

  • Sie verfügen über die Bereitschaft und Eignung zur Führung von Projektgruppen.
  • Sie besitzen Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen und Teamfähigkeit.

Wünschenswert ist:

  • Sie verfügen über vertiefte Erfahrungen in der Projektsteuerung und –leitung von Baumaßnahmen.
  • Sie besitzen Kenntnisse der Richtlinien für die Durchführung von Bauaufgaben des Bundes (RBBau).
  • Sie kennen sich im Vergabewesen und Vertragsrecht (VgV 2016, VOB, HOAI, VHB) aus.

Die Tätigkeit ist mit der Entgeltgruppe 12 TV-L bewertet. Die Zuordnung zu einer Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe erfolgt unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Voraussetzungen.

   Wir erwarten mindestens eine kompetente Verwendung der deutschen Sprache entsprechend der Stufe C1 des gemeinsamen europäi-

   schen Referenzrahmens für Sprachen (Nachweis).

Wir freuen uns über jede Bewerbung, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie sich vom vorgenannten Aufgabenspektrum angesprochen fühlen und dem Anforderungsprofil entsprechen, bitten wir Sie um Ihre aussagekräftige Bewerbung (Mindestforderung: Anschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnis/-urkunde), die Sie unter Angabe des Kennzeichens SB.ELT.COMP.PDM bis zum 22.10.2021 an folgende Adresse senden:

 

Brandenburgischer Landesbetrieb

für Liegenschaften und Bauen

Bereich 1 – Personal –

Sophie-Alberti-Straße 4-6

 14478 Potsdam

 

oder per E-Mail an paf@blb.brandenburg.de

 

Auskunft zu dieser Ausschreibung erteilt Frau Rümmler unter Tel. 0331/58181-222 .

Informationen über den BLB erhalten Sie auf unserer Homepage unter blb.brandenburg.de.

Die Datenschutzinformationen des BLB finden Sie unter: https://blb.brandenburg.de/start/unternehmen/datenschutzerklaerung

]]>
22.09.2021 23.10.2021 22.10.2021 Potsdam Downloaden Wed, 22 Sep 2021 15:53:00 +0200
386639 <![CDATA[Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Grundsätze Haushalts-, Kassen und Rechnungswesen (Referat 28)]]> Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (w/m/d)*

 Grundsätze Haushalts-, Kassen und Rechnungswesen

 (EG 11 TV-L, bis zur A 13g BbgBesO)

Im Ministerium der Finanzen und für Europa des Landes Brandenburg in Potsdam ist im Referat 28 (Betrieb Rechnungswesen Neues Finanzmanagement (NFM) und Lizenz-Management (Customer Competence Center of Expertise)) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die o. g. Position unbefristet zu besetzen. Derzeitiger Dienstsitz: Steinstr. 104 – 106, 14480 Potsdam.

Auf Sie warten spannende Aufgaben!

  • Grundsatzsachbearbeitung Haushalts-, Kassen und Rechnungswesen (HKR) kameral, dies umfasst vor allem:
  • konzeptionelle Weiterentwicklung des Rechnungswesenskonzepts, speziell des Kassen- und Schnittstellen-Konzeptes
  • Definition von Prozessen im Landesstandard NFM sowie eigenständige Erarbeitung von Optimierungsvorschlägen
  • Zentrale Modulverantwortung und –betreuung der SAP-Module PSM (Bewirtschaftung), FI (Finanzbuchhaltung Kasse) und der Schnittstellen (SSt), unter anderem:
    • Wahrnehmung der Rolle des Change Managers im SAP Umfeld
    • Eigenständige, ITIL-konforme Bearbeitung von SAP Supportmeldungen und Änderungsanträgen unter Einhaltung des NFM Standards
    • Komplexe Sachverhaltsdarstellungen / Ressortübergreifende Abstimmungen zu den Auswirkungen von Änderungen der SAP Software auf die Landesverwaltung
    • Durchführung der Änderungen am SAP System, ggf. unter Hinzuziehung der entsprechenden Dienstleister, Koordination dieser Dienstleister (inkl. Budgetüberwachung)
    • Sicherstellung des Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen im SAP (Künftig S/4HANA)
  • Eigenständige Umsetzung von Projekten.

Sie verfügen über

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom FH/HS oder Bachelor) für den Bereich der öffentlichen Verwaltung, Betriebswirtschaftslehre – idealerweise mit dem Schwerpunkt Controlling und Rechnungswesen oder Finanzwirtschaft – oder Volkswirtschaftslehre oder einen vergleichbaren Studienabschluss (unabdingbar).

Darüber hinaus erwarten wir      

  • die Fähigkeit, fachbezogene und fachübergreifende Kenntnisse zu verknüpfen, zu vertiefen sowie in Handlungszusammenhängen anzuwenden
  • sehr gute Kooperationskompetenz                          
  • hohes Maß an eigenständigem Handeln
  • ausgeprägtes Urteilsvermögen
  • hohe Belastbarkeit und Flexibilität sowie
  • Verhandlungsgeschick, Beratungs- und Kommunikationskompetenz.

Die Bereitschaft, sich schnell und umfassend in die o. g. Aufgabengebiete einzuarbeiten, wird vorausgesetzt.

Wir bieten Ihnen

  • eine verantwortungsvolle, auf das Gemeinwohl orientierte Aufgabe
  • eine offene Willkommenskultur, regelmäßige Feedbackgespräche, Möglichkeiten der Vernetzung, kompetente Ansprechpartner/innen
  • flexible Arbeitszeitgestaltung, Überstundenausgleich, familienfreundliches Arbeitsklima, vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten
  • die Möglichkeit einer Verbeamtung, sofern die persönlichen und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen vorliegen.

Was Sie noch wissen sollten:

Der Dienstposten ist für Beamtinnen/Beamte bis zur BesGr. A 13 BbgBesO bewertet.

Der Arbeitsplatz ist für Tarifbeschäftigte mit der Entgeltgruppe 11 TV-L bewertet.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Das Ministerium der Finanzen und für Europa fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Wir bitten Sie, Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben; Lebenslauf; Arbeitszeugnisse; Urkunde, Zeugnis und Modulübersicht des Studienabschlusses) ausschließlich online über das Stellenportal des öffentlichen Dienstes www.interamt.de unter der Angebots-ID 720493 bis zum 12.10.2021 einzureichen. Unvollständige Bewerbungsunterlagen können leider im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt werden. Die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehenden Kosten können nicht erstattet werden.

Ihre personenbezogenen Daten werden gemäß § 26 BbgDSG zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens verarbeitet. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie dem „Informationsblatt Datenschutz“ auf unserer Internetseite www.mdfe.brandenburg.de entnehmen.

Für Auskünfte zu dieser Stellenausschreibung steht Ihnen Frau Gmirek (Tel.: 0331/866 – 6148) zur Verfügung.

* w/m/d steht für weiblich/männlich/divers

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

]]>
21.09.2021 13.10.2021 12.10.2021 Potsdam Tue, 21 Sep 2021 09:32:00 +0200
386596 <![CDATA[Assistenz (w/m/d) der Geschäftsführung]]> Der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) ist der zentrale Partner für die Landesverwaltung Brandenburg bei den Themen Liegenschafts-, Gebäude- und Baumanagement.

 

Für das Leitungsbüro suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt an unserem Standort in Potsdam unbefristet eine

 

Assistenz (w/m/d) der Geschäftsführung

 

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • eine zukunftssichere Beschäftigung
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten (u. a. Gleitzeit, Teilzeitarbeit, soweit dienstliche Belange nicht entgegenstehen)
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten, Bildungsurlaub nach dem Brandenburgischen Weiterbildungsgesetz
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Leistungen nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) (z. B. 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung, Zusatzversorgung der VBL, vermögenswirksame Leistungen)
  • VBB-Firmenticket

 

Ihre Aufgaben sind:

  • Sie verantworten die Organisation der Büros beider Geschäftsführungen (u. a. Strukturierung des Tagesablaufs, Organisation der Ablage, Sicherung des Kommunikationsflusses, Repräsentation der Geschäftsleitung).
  • Sie erledigen die Korrespondenz per Telefon-, Post- und E-Mail.
  • Sie übernehmen das Travel-Management und die Reisekostenabrechnung für die Geschäftsführungen und das Leitungsbüro.
  • Sie koordinieren Termine der Geschäftsführungen mit den internen und mit externen Ansprechpartnern/-innen und unterstützen bei der Kontaktpflege.
  • Sie organisieren und begleiten Veranstaltungen, Tagungen und Besprechungen und sind für deren Vor- und Nachbereitung zuständig (u. a. Protokollführung, Unterlagen, Bewirtung).
  • Sie erstellen Präsentationen und Statistiken.

 

Unabdingbar für die Tätigkeit ist:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Kauffrau/-mann für Büromanagement und mindestens dreijährige Berufspraxis in vergleichbarer Position.

 

Wir schätzen an Ihnen:

  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift,
  • Sicheres, souveränes und freundliches Auftreten im Umgang mit den internen und externen Ansprechpartnern/-innen
  • absolute Zuverlässigkeit und Diskretion,
  • Organisationsgeschick, Selbstständigkeit, Flexibilität, Durchsetzungsvermögen, hohe Motivation, Teamfähigkeit und schnelle Auffassungsgabe
  • Ziel- und ergebnisorientiertes Arbeiten und eine ausgesprochene Dienstleistungsbereitschaft.
  • Gutes betriebswirtschaftliches Know-how.
  • Bereitschaft zur regelmäßigen Fortbildung.
  • Versierter Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen.

 

Wünschenswert ist:

  • Erfahrungen bei repräsentativen Aufgaben
  • Erfahrungen in der Kommunikation bei öffentlichen Institutionen

 

Die Tätigkeit ist mit der Entgeltgruppe 5 TV-L bewertet. Die Zuordnung zu einer Stufe der Entgeltgruppe erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen. Zusätzlich wird eine außertarifliche Zulage für Beschäftigte im Vorzimmerdienst in Höhe von 250€ gezahlt.

 

Wir freuen uns über jede Bewerbung unabhängig von Geschlecht, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

 

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

 

Anerkannt schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Wenn Sie sich vom vorgenannten Aufgabenspektrum angesprochen fühlen, dem Anforderungsprofil entsprechen und interessiert sind, bitten wir Sie, um Ihre aussagekräftige Bewerbung (Mindestforderung: Anschreiben, Lebenslauf, Ausbildungszeugnis), die sie unter Angabe des Kennzeichens: 1406-21/2021 bis zum 19.10.2021: an folgende Adresse senden:

 

Brandenburgischer Landesbetrieb

für Liegenschaften und Bauen

Bereich 1 – Personal -

Sophie-Alberti-Straße 4-6, Haus 4a

14478 Potsdam

oder

per E-Mail an: paf@blb.brandenburg.de

 

Bewerber/innen aus dem öffentlichen Dienst werden um Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht gebeten.

Auskünfte zu dieser Ausschreibung erhalten Sie von Frau Pahlke, Tel. +49331 58181-225.

 

Informationen über den BLB erhalten Sie auf unserer Homepage unter blb.brandenburg.de.

Die Datenschutzinformationen des BLB finden Sie unter: https://blb.brandenburg.de/blb/de/start/unternehmen/datenschutzerklaerung/

]]>
20.09.2021 20.10.2021 19.10.2021 Potsdam Downloaden Mon, 20 Sep 2021 19:10:00 +0200
386594 <![CDATA[Sachbearbeiter/in IT - Organisation (w/m/d)]]> Der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) ist der zentrale Partner für die Landesverwaltung Brandenburg bei den Themen Liegenschafts-, Gebäude- und Baumanagement.

Für den Bereich 1, Informations- und Kommunikationstechnik suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt an unserem Standort in Frankfurt (Oder) eine/n

Sachbearbeiter/in IT - Organisation (w/m/d)

(unbefristet)

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit.
  • eine zukunftssichere Beschäftigung.
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten (u. a. Gleitzeit, Teilzeitarbeit, soweit dienstliche Belange nicht entgegenstehen).
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten, Bildungsurlaub nach dem Brandenburgischen Weiterbildungsgesetz.
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement.
  • Leistungen nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) (z. B. 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung, Zusatzversorgung der VBL, vermögenswirksame Leistungen).
  • VBB-Firmenticket.

Ihre Aufgaben sind:

  • Sie entwickeln, erstellen und schreiben Einführungs- und Betriebskonzepte für verschiedene Fachanwendungen unter Beachtung der vorhandenen IT – Infrastruktur fort.
  • Sie erarbeiten Konzepte und Lösungsvorschläge zum Aufbau von Datenstrukturen für Fachanwendungen und Informationssysteme.
  • Sie erarbeiten eine strategische Entwicklungsplanung für die betreuten Fachanwendungen und erarbeiten zukünftige Anforderungen an die Hardware.
  • Sie steuern externe Dienstleister und übernehmen die Einweisung und Abstimmung mit den Herstellern der Programmsysteme bei der Einrichtung und Anpassung der Fachanwendungen an die spezifische IT – Umgebung des BLB und wirken aktiv bei der Lösung von konkreten Anwendungsproblemen mit.
  • Sie erarbeiten Konzepte, ergreifen Maßnahmen und strukturieren die Arbeitsweise zur Gewährleistung der Verfügbarkeit, Vertraulichkeit und Integrität nach SLA.
  • Sie nehmen Aufgaben der allgemeinen Benutzerbetreuung und des IT – Service im First – Level - Support wahr.

 

Unabdingbar für die Tätigkeit sind:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschulstudium [Dipl.(FH) o. Bachelor] in der Fachrichtung Informatik, Wirtschaftsinformatik, Informationsverarbeitung oder einer gleichwertigen informationstechnischen Fachrichtung oder
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung und vertiefte IT – Fachkenntnisse aufgrund einer mehrjährigen einschlägigen Tätigkeit

Wichtig sind:

  • selbstständige, ergebnis- und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • PKW – Führerschein (Klasse B) und die Bereitschaft zum Führen von Dienst – Kfz
  • Bereitschaft zur erweiterten Sicherheitsüberprüfung

Der sichere Umgang mit MS – Office – Software (Word, Excel, Outlook) wird vorausgesetzt.

Die Tätigkeit ist mit der Entgeltgruppe 11 TV-L bewertet. Wegen der besonderen Dringlichkeit der Besetzung dieser Position kann in Abhängigkeit der Bewerberlage im Verhandlungswege mit dem/der obsiegenden Bewerber/in (w/m/d) die Zahlung einer außertariflichen Fachkräftezulage vereinbart werden. Die Zuordnung zu einer Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe erfolgt unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Voraussetzungen.

Wir freuen uns über jede Bewerbung, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie sich vom vorgenannten Aufgabenspektrum angesprochen fühlen und dem Anforderungsprofil entsprechen, bitten wir Sie um Ihre aussagekräftige Bewerbung (Mindestforderung: Anschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnis/-urkunde), die Sie unter Angabe des Kennzeichens P1406-16/2021 bis zum 19.10.2021 per Mail oder schriftlich an folgende Adresse senden:            

 

Brandenburgischer Landesbetrieb

für Liegenschaften und Bauen

Bereich 1 – Personal -

Sophie-Alberti-Straße 4-6, Haus 4a

14478 Potsdam

oder

per E-Mail an: paf@blb.brandenburg.de

 

Bewerber/innen aus dem öffentlichen Dienst werden um Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht gebeten.

Auskünfte zu dieser Ausschreibung erhalten Sie von Frau Pahlke, Tel. +49331 58181-225.

 

Informationen über den BLB erhalten Sie auf unserer Homepage unter blb.brandenburg.de.

Die Datenschutzinformationen des BLB finden Sie unter: https://blb.brandenburg.de/blb/de/unternehmen/datenschutzerklaerung/

]]>
20.09.2021 20.10.2021 19.10.2021 Frankfurt (Oder) Downloaden Mon, 20 Sep 2021 19:07:00 +0200
386595 <![CDATA[Ingenieur/-in (w/m/d) der Fachrichtung Umweltingenieurwesen]]> Der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) ist der zentrale Partner für die Landesverwaltung Brandenburg bei den Themen Liegenschafts-, Gebäude- und Baumanagement.

Für den Geschäftsbereich Baumanagement, Baubereich Grundsatz und Sonderaufgaben, Leitstelle LISA (Liegenschaftsinformationsstelle Außenanlagen) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt an unserem Standort in Brandenburg an der Havel eine/n

 

Ingenieur/-in (w/m/d) der Fachrichtung Umweltingenieurwesen

(unbefristet)

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit.
  • eine zukunftssichere Beschäftigung.
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten (u. a. Gleitzeit, Teilzeitarbeit, soweit dienstliche Belange nicht entgegenstehen).
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten, Bildungsurlaub nach dem Brandenburgischen Weiterbildungsgesetz.
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement.
  • Leistungen nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) (z. B. 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung, Zusatzversorgung der VBL, vermögenswirksame Leistungen).
  • VBB-Firmenticket.

Ihre Aufgaben sind:

  • Sie führen eigenverantwortlich die Leitstelle Boden-/Grundwasserschutz und Kampfmittelräumung für die digitale Bestandsdokumentation der Außenanlagen in den Bundesliegenschaften.
  • Sie prüfen fachtechnisch die vorhandenen Bestandsdaten und bereiten diese für die weitere Verfahrensverarbeitung auf.
  • Sie bearbeiten, erfassen und pflegen Daten aus boden- und grundwasserschutzrelevanten Untersuchungen und aus Untersuchungen zur Kampfmittelräumung für das bundesweite zentrale Kataster.
  • Sie steuern freiberuflich Tätige in fachlicher Hinsicht unter Anwendung der besonderen Kenntnisse hinsichtlich einer Dokumentation von Untersuchungspunkten und Verdachtsfällen und prüfen deren Arbeitsergebnisse nach eigens erarbeitenden Prüfkonzepten.
  • Sie führen den Primärnachweis der Daten in Datenbanken zum Boden-/Grundwasserschutz und zur Kampfmittelräumung und stellen die Ergebnisse anderen Datennutzern in einem Auskunftssystem zur Verfügung.
  • Sie arbeiten in Bundes- und Ländergremien mit und nehmen Abstimmungen mit anderen Leitstellen vor.

 

Unabdingbar für die Tätigkeit ist:

  • erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschulstudium [Dipl.(FH) oder Bachelor) der Fachrichtung Umweltingenieurwesen oder einer vergleichbaren Fachrichtung

Wichtig ist:

  • vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der Geo-Basis-Informationssysteme
  • vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der digitalen Informationsverarbeitung
  • vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit Datenbanken
  • Bereitschaft zur Erlernung des Umgangs mit Spezialsoftware
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu bundesweiten Dienstreisen
  • Erfahrungen und Kenntnisse bei der Einführung/Implementierung von IT-Verfahren und Tools
  • Ausgeprägte Kenntnisse und Erfahrungen im prozessorientieren Handeln

Wünschenswert ist:

  • Kenntnisse der Fachdatenbank INSA
  • Geometrieverständnis
  • Durchsetzungsvermögen, Eigeninitiative, selbständige Arbeitsweise
  • Der sichere Umgang mit MS – Office – Software (Word, Excel, Outlook) wird vorausgesetzt.

Die Tätigkeit ist mit der Entgeltgruppe 11 TV-L bewertet. Die Zuordnung zu einer Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe erfolgt unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Voraussetzungen.

Wir freuen uns über jede Bewerbung, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie sich vom vorgenannten Aufgabenspektrum angesprochen fühlen und dem Anforderungsprofil entsprechen, bitten wir Sie um Ihre aussagekräftige Bewerbung (Mindestforderung: Anschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnis/-urkunde, Arbeitszeugnisse), die Sie unter Angabe des Kennzeichens P1406-20/2021 bis zum 22.10.2021 per Mail oder an folgende Adresse senden:             

 

Brandenburgischer Landesbetrieb

für Liegenschaften und Bauen

Bereich 1 – Personal –

Sophie-Alberti-Str. 4-6, Haus 4a

14478 Potsdam

 

Auskunft zu dieser Ausschreibung erteilt Frau Koebe unter Tel. 0331/58181-220, E-Mail paf@blb.brandenburg.de.

 

Informationen über den BLB erhalten Sie auf unserer Homepage unter blb.brandenburg.de.

Die Datenschutzinformationen des BLB finden Sie unter: https://blb.brandenburg.de/blb/de/unternehmen/datenschutzerklaerung/

]]>
20.09.2021 23.10.2021 22.10.2021 Brandenburg an der Havel Downloaden Mon, 20 Sep 2021 19:05:00 +0200
386460 <![CDATA[Teamleiter/in (w/m/d) Baubereich Bundesbau]]> Der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) ist der zentrale Partner für die Landesverwaltung Brandenburg bei den Themen Liegenschafts-, Gebäude- und Baumanagement.

Der BLB realisiert die Bauaufgaben des Bundes, u.a. für das BMVG, die Bundespolizei sowie für zivile Einrichtungen z.B. den Deutschen Wetterdienst oder das Bundessortenamt. Von der Infrastruktur über die Herrichtung der anspruchsvollen Bestandsgebäude bis zu umfangreichen Neubauten ist eine Vielzahl von Projekten zu realisieren. Für diese Aufgaben ist der Baubereich Bundesbau im BLB zuständig. Um die vielfältigen Aufgaben sachgerecht wahrnehmen zu können, ist der Baubereich in regionale Teams untergliedert.

 

Der BLB sucht für den Geschäftsbereich Baumanagement zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Baubereich Bundesbau an unserem Standort in Potsdam eine/n

Teamleiter/in (w/m/d)

 (unbefristet)

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • eine zukunftssichere Beschäftigung
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten (u. a. Gleitzeit, Teilzeitarbeit, soweit dienstliche Belange nicht entgegenstehen)
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten, Bildungsurlaub nach dem Brandenburgischen Weiterbildungsgesetz
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Leistungen nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) (z. B. 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung, Zusatzversorgung der VBL, vermögenswirksame Leistungen)
  • VBB-Firmenticket.

Ihre Aufgaben:

  • Sie sind verantwortlich für die personelle und fachliche Leitung eines Teams von Ingenieuren/innen, kaufmännischen Sachbearbeitern/innen und Mitarbeitern/innen.
  • Sie unterstützen die Projektleitungen in herausfordernden Einzelprojekten.
  • Sie sind als regionale/r Ansprechpartner/in des BLB zuständig für die baufachliche Betreuung und Beratung.
  • Sie verantworten das Kosten-, Termin- und Qualitätscontrolling der Bauprojekte und die Umsetzung aktueller Baurechtsvorschriften.

Unabdingbar für die Tätigkeit ist:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium als Dipl.-Ing. (HS oder Universität) oder Master (B.Eng./B.Sc.) der Fachrichtungen Architektur oder Bauingenieurwesen, konstruktiver Ingenieurbau, Städtebau, Maschinen- und Elektrotechnik, Gebäude- und Energietechnik oder vergleichbarer Studienrichtungen
  • die Bereitschaft zur erweiterten Sicherheitsüberprüfung (Ü2) nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG)

 

 

Wichtig ist:

  • Sie verfügen über Erfahrung in der Personalführung aufgrund der Ausübung einer Leitungsfunktion.
  • Sie verfügen über Erfahrungen in der Projektleitung und -steuerung von großen Bauprojekten sowie der Umsetzung von Grundsatzfragen in die Praxis.
  • Sie besitzen Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen und Teamfähigkeit.
  • Sie besitzen eine ausgeprägte Kommunikations- und Organisationsfähigkeit sowie vertiefte Kenntnisse der Gesprächs- und Verhandlungsführung.
  • Sie besitzen die Fähigkeit, zeitnah nachvollziehbare Entscheidungen zu treffen und dafür Verantwortung zu übernehmen.

 

Wünschenswert ist:

  • Sie besitzen Kenntnisse der Richtlinien für die Durchführung von Bauaufgaben des Bundes (RBBau).
  • Sie haben grundlegende Kenntnisse im Vergabewesen und Vertragsrecht (VgV 2016, VOB, HOAI, VHB).

 

Die Tätigkeit ist mit der Entgeltgruppe 13 TV-L bewertet. Die Zuordnung zu einer Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe erfolgt unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Voraussetzungen.

Wir freuen uns über jede Bewerbung, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie sich vom vorgenannten Aufgabenspektrum angesprochen fühlen und dem Anforderungsprofil entsprechen, bitten wir Sie um Ihre aussagekräftige Bewerbung (Mindestforderung: Anschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnis/-urkunde, Arbeitszeugnisse), die Sie unter Angabe des Kennzeichens TeamL.Bund.PDM bis zum 22.10.2021 an folgende Adresse senden:             

 

Brandenburgischer Landesbetrieb

für Liegenschaften und Bauen

Bereich 1 – Personal –

Sophie-Alberti-Straße 4-6, Haus 4a

14478 Potsdam

 

oder per E-Mail an paf@blb.brandenburg.de

 

Auskunft zu dieser Ausschreibung erteilt Frau Rümmler unter Tel. 0331/58181-222.

Informationen über den BLB erhalten Sie auf unserer Homepage unter blb.brandenburg.de.

Die Datenschutzinformationen des BLB finden Sie unter: https://blb.brandenburg.de/start/unternehmen/datenschutzerklaerung

]]>
20.09.2021 23.10.2021 22.10.2021 Potsdam Downloaden Mon, 20 Sep 2021 11:22:00 +0200
385530 <![CDATA[Sachbearbeiter/in (w/m/d) Grundstückswertermittlung]]> Der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) ist der zentrale Partner für die Landesverwaltung Brandenburg bei den Themen Liegenschafts-, Gebäude- und Baumanagement.

Für den Geschäftsbereich Facilitymanagement/ Liegenschaftsmanagement suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt an unseren Standorten entweder in Brandenburg an der Havel oder Frankfurt (Oder) oder Eberswalde eine/n

Sachbearbeiter/in (w/m/d) Grundstückswertermittlung

(unbefristet)

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • eine zukunftssichere Beschäftigung
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten (u. a. Gleitzeit, Teilzeitarbeit, soweit dienstliche Belange nicht entgegenstehen)
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten, Bildungsurlaub nach dem Brandenburgischen Weiterbildungsgesetz
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Leistungen nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) (z. B. 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung, Zusatzversorgung der VBL, vermögenswirksame Leistungen)
  • VBB-Firmenticket

Ihre Aufgaben sind:

  • Sie führen die Verkehrswertermittlung von bebauten und unbebauten Grundstücken durch.
  • Sie übernehmen die Bewertung von Rechten und Belastungen an Grundstücken.
  • Sie erledigen baufachliche Stellungnahmen.
  • Sie prüfen Gutachten von externen Sachverständigen.
  • Sie unterstützen bei der Erarbeitung von Verwertungsstrategien.
  • Sie ermitteln Mieten, Pachten und Nutzungsentgelte.

Unabdingbar für die Tätigkeit sind:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschulstudium Dipl.-Ing. (FH) oder Bachelor der Fachrichtung Bauingenieurwesen (vorzugsweise Schwerpunkt Hochbau) oder Architektur.
  • PKW-Führerschein und Bereitschaft zu Dienstreisen mit Dienst-Kfz.

Vorteilhaft ist:

  • eine Qualifikation zur/zum zertifizierten Sachverständigen für Immobilienbewertung.

Wichtig sind:

  • mehrjährige Erfahrungen in der Grundstückswertermittlung.
  • Rechtskenntnisse des Baugesetzbuches (BauGB), Baunutzungsverordnung (BauNVO), Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV), BGB u.a.
  • Teamfähigkeit, Kundenorientierung, Kommunikationsstärke und Freude am sprachlichen Ausdruck.

Wünschenswert sind:

  • gute Kenntnisse des Brandenburger Immobilienmarktes.
  • ein hohes Engagement und Verantwortungs- sowie Ergebnisbewusstsein.
  • Leidenschaft für analytisches, qualitätsorientiertes und eigenständiges Arbeiten.

Die Tätigkeit ist mit der Entgeltgruppe 12 TV-L bewertet. Die Zuordnung zu einer Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe erfolgt unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Voraussetzungen.

Wir freuen uns über jede Bewerbung, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie sich vom vorgenannten Aufgabenspektrum angesprochen fühlen und dem Anforderungsprofil entsprechen, bitten wir Sie um Ihre aussagekräftige Bewerbung (Mindestforderung: Anschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnis/-urkunde, Zertifikate, Führerschein), die Sie unter Angabe des Kennzeichens SB.WE.T3.2 und Angabe des Standortes bis zum 29.10.2021 an folgende Adresse senden:

 

Brandenburgischer Landesbetrieb

für Liegenschaften und Bauen

Bereich 1 – Personal –

Heinrich- Mann- Allee 103, Haus 21

14473 Potsdam

 

E-Mail: paf@blb.brandenburg.de

 

Auskunft zu dieser Ausschreibung erteilt Frau Berseck unter Tel. 0331/58181-230.

Informationen über den BLB erhalten Sie auf unserer Homepage unter blb.brandenburg.de.

Die Datenschutzinformationen des BLB finden Sie unter: https://blb.brandenburg.de/blb/de/start/unternehmen/datenschutzerklaerung/.

]]>
14.09.2021 30.10.2021 29.10.2021 Brandenburg an der Havel Downloaden Tue, 14 Sep 2021 18:27:00 +0200
385320 <![CDATA[Mitarbeiter/in Registratur, Archiv, allg. Verwaltung (w/m/d)]]> An der Fachhochschule für Finanzen des Landes Brandenburg in Königs Wusterhausen werden Nachwuchskräfte für die Finanzverwaltung der Länder Brandenburg, Berlin und Sachsen-Anhalt sowie für das Bundeszentralamt für Steuern von einem hochmotivierten Team ausgebildet. Der Umgang untereinander ist geprägt von Offenheit, Wertschätzung und Toleranz. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist ein besonders bedeutsames Anliegen und wird durch Gleit- und Teilzeit ermöglicht. 

Für die zentrale Verwaltung der Fachhochschule für Finanzen suchen wir

 eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter

für die Registratur, das Archiv und die allgemeine Verwaltung (w/m/d)*

Die Position soll unbefristet zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzt werden.

Die zentrale Verwaltung der Fachhochschule für Finanzen ist im Aus- und Fortbildungszentrum zuständig für die Begleitung von Studium, Aus- und Fortbildung durch die Bereitstellung von Ressourcen, Verwaltungsdienstleistungen, technischer Betreuung, Beratung und Information. Sie unterstützt die ansässigen Aus- und Fortbildungseinrichtungen nach Art eines modernen Verwaltungs- und Dienstleistungsbetriebs und stellt ihnen die erforderliche Infrastruktur zur Verfügung. Nähere Informationen zum Aus- und Fortbildungszentrum sowie zu den dort eingebundenen Einrichtungen können Sie unter www.fhf.brandenburg.de abrufen.

 

Das erwartet Sie - Ihr Aufgabenbereich

Als Mitarbeiterin/Mitarbeiter Registratur, Archiv und Organisation übernehmen Sie Aufgaben der Registratur und des Archivs sowie allgemeine Verwaltungs- und Organisationsaufgaben. Sie vergeben Akten- bzw. Geschäftszeichen entsprechend des Aktenplanes, übernehmen die rechnergestützte Erfassung und Registrierung des gesamten vorgangs- und verfahrensbezogenen Schriftverkehrs und verwalten die gesamten Akten- und Archivbestände. Sie digitalisieren Schriftgut und sind für das Anlegen und die Überwachung von Wiedervorlagen zuständig. Die Bearbeitung von Aktenanforderungen und das Aussondern von Schriftgut zählt ebenfalls zu Ihren Aufgaben. Darüber hinaus sind Sie im Bereich der allgemeinen Verwaltung und Organisation zuständig für die begleitende Bearbeitung von Angelegenheiten des Unfallschutzes, die Organisation der arbeitsmedizinischen Untersuchungen und die organisatorische Bearbeitung im Bereich des Arbeits-, Gesundheits- und Brandschutzes. Auch die Bearbeitung von allgemeinen Verwaltungsangelegenheiten, wie die Ausstellung von Dienstausweisen sowie die Bearbeitung von Anträgen zur Gewährung des VBB-Firmentickets gehören zu Ihren Aufgaben. Darüber hinaus nehmen Sie im Vertretungsfall die Aufgaben der Poststelle wie u. a. die Bearbeitung des (elektronischen) Postein- und ausganges und des Botendienstes innerhalb der Liegenschaft wahr.

 

Ihr Profil - Anforderungen

Für die Position ist der

Abschluss in einem anerkannten mindestens dreijährigen verwaltungsfachlichen oder kaufmännischen Ausbildungsberuf als Verwaltungsfachangestellte/r, Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste oder vergleichbare Qualifikation

unabdingbar (formal unabdingbare Anforderung).

 

Darüber hinaus bringen Sie mit:

  • mehrjährige berufspraktische Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung, des Verwaltungsverfahrens sowie in der Verwaltungsorganisation,
  • aktuelle Kenntnisse der gemeinsamen Geschäftsordnung für die Ministerien des Landes Brandenburg (GGO), insbesondere der Registraturrichtlinie (RegR),
  • aktuelle Kenntnisse der Aufbewahrungs- und Aussonderungsbestimmungen der Finanzverwaltung
  • aktuelle Kenntnisse der Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV) sowie von DGUV-Vorschriften zum Arbeits- und Brandschutz,
  • gute MS-Office-Kenntnisse insbesondere Word, Excel, Outlook.

 

Ihr Profil runden Sie mit einer sorgfältigen, gründlichen und termingerechten Arbeitsweise, systematischer Arbeitsplanung und rationeller Aufgabenerledigung, Einfallsreichtum, Flexibilität und Initiative, einem guten mündlichen und schriftlichen Ausdrucksvermögen, Dienstleistungsorientierung und ausgeprägtem Sozialverhalten sowie Organisationstalent ab.

Das bieten wir:

  • ein unbefristetes Dienst- bzw. Beschäftigungsverhältnis,
  • eine familienbewusste Personalpolitik und eine ausgewogene Work-Life-Balance (Teilzeitmöglichkeit, Gleitarbeitszeit),
  • eine gute Verkehrsanbindung zur Autobahn und zum öffentlichen Personennahverkehr,
  • breitgefächerte Fort- und Weiterbildungsangebote,
  • ein umfangreiches Gesundheitsmanagement (Sportangebote, aktive Pause, Gesundheitstage u. v. m.),
  • ein monatlich bezuschusstes VBB-Firmenticket,
  • Jahressonderzahlung und betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte gemäß TV-L,
  • Cafeteria und Mensa auf dem Campus,
  • ein engagiertes Kollegium.

  

Was Sie noch wissen sollten

Der Arbeitsplatz ist mit der Entgeltgruppe 5 TV-L bewertet.

Die Tätigkeit ist grundsätzlich für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderung der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Interessentinnen / Interessenten werden gebeten, bis zum 03.10.2021 ihre Bewerbungen mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen wie Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Nachweise und Zeugnisse zu den fachlichen Anforderungen der Stelle (ggf. mit einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte) online über das Stellenportal des öffentlichen Dienstes www.interamt.de mit der Angebots-ID 717975 einzureichen.

Alternativ können Sie Ihre Bewerbung postalisch unter dem Kennwort „Stellenausschreibung 2021/018/01“ senden an:

 Fachhochschule für Finanzen des Landes Brandenburg

im Aus- und Fortbildungszentrum

z. H. der Direktorin

Schillerstraße 6

15711 Königs Wusterhausen.

Unvollständige Bewerbungsunterlagen können leider im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt werden.

Bitte beachten Sie, dass eine Erstattung von Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung und dem Auswahlverfahren entstehen, nicht erstattet werden können.

Sofern Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Andernfalls werden die Unterlagen von nicht berücksichtigten Bewerberinnen und Bewerbern nach Ablauf von drei Monaten vernichtet.

Noch offene Fragen? - Sprechen Sie uns an!

Für Auskünfte zu dieser Stellenausschreibung steht Ihnen Frau Zoschke (Tel.: 03375/672-111; E-Mail: eileen.zoschke@fhf.brandenburg.de) zur Verfügung.

Datenschutz

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß § 26 BbgDSG zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie dem „Informationsblatt Datenschutz“ auf der Internetseite www.fhf.brandenburg.de entnehmen.

Werden Sie Teil unseres Teams - wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

* w/m/d steht für weiblich / männlich /divers

]]>
14.09.2021 04.10.2021 03.10.2021 Dahme-Spreewald Downloaden Tue, 14 Sep 2021 09:06:00 +0200
385099 <![CDATA[Sachbearbeitung Prüfungsamt (w/m/d)]]> Stellenausschreibung

An der Fachhochschule für Finanzen des Landes Brandenburg in Königs Wusterhausen werden Nachwuchskräfte für die Finanzverwaltung der Länder Brandenburg, Berlin und Sachsen-Anhalt sowie für das Bundeszentralamt für Steuern von einem hochmotivierten Team ausgebildet. Der Umgang untereinander ist geprägt von Offenheit, Wertschätzung und Toleranz. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist ein besonders bedeutsames Anliegen und wird durch Gleit- und Teilzeit ermöglicht.

Für die Hochschulverwaltung der Fachhochschule für Finanzen suchen wir

eine Sachbearbeiterin/einen Sachbearbeiter

für das Prüfungsamt (w/m/d)*

 Die Position soll unbefristet zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzt werden.

Das erwartet Sie – Ihr Aufgabenbereich

Als Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter des Prüfungsamtes übernehmen Sie die prüfungsrechtliche Vor- und Nachbereitung, Organisation und Planung von Leistungsfeststellungen und Prüfungen aller Art für die Laufbahnausbildung des gehobenen Steuerverwaltungsdienstes einschließlich der Organisation der Korrekturen. Sie stehen als Ansprechpartner für Lehrkräfte, Korrektoren und Prüfer sowie Studierenden in prüfungsrechtlichen Fragen zur Verfügung. Auch die Bearbeitung und Durchführung von Überdenkungs- und Widerspruchsverfahren in Prüfungsangelegenheiten einschließlich der Erstellung von unterschriftsreifen Widerspruchsbescheiden gehört zu Ihren Aufgaben.

Ihr Profil - Anforderungen

Für die Position ist die

- Laufbahnbefähigung für den allgemeinen gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder für den gehobenen Steuerverwaltungsdienst

oder

- ein mit einem Diplom (FH)/Bachelor abgeschlossenes Hochschulstudium mit einem rechtswissenschaftlichen Schwerpunkt, vorzugsweise im Öffentlichen Recht

unabdingbar (formal unabdingbare Anforderung).


Darüber hinaus bringen Sie mit:

- aktuelle und umfassende Kenntnisse des Studien- und Prüfungsablaufs nach der StBAPO, der Organisation des Studiums in der Steuerverwaltung,

- Kenntnisse im Beamten- und Laufbahnrecht, Kenntnisse im Prüfungsrecht,

- Grundkenntnisse im Verwaltungsverfahrensrecht/Verwaltungsprozessrecht, Haushaltsrecht, Datenschutzrecht,

- Fachkenntnisse im Bereich der Fachanwendungen (marktübliche IT-Produkte, wie MS-Office: Word, Excel, Power Point).

Ihr Profil runden Sie mit einem ausgeprägten analytischen und konzeptionellen Denken, einer sorgfältigen, gründlichen und termingerechten Arbeitsweise, Einfallsreichtum, Flexibilität und Belastbarkeit, einem guten mündlichen und schriftlichen Ausdrucksvermögen, Verhandlungsgeschick, Verantwortungsbewusstsein und -bereitschaft sowie einem ausgeprägten Sozialverhalten und Organisationstalent ab.

Das bieten wir:

- ein unbefristetes Dienst- bzw. Beschäftigungsverhältnis,

- eine familienbewusste Personalpolitik und eine ausgewogene Work-Life-Balance (Teilzeitmöglichkeit, Gleitarbeitszeit),

- eine gute Verkehrsanbindung zur Autobahn und zum öffentlichen Personennahverkehr,

- breitgefächerte Fort- und Weiterbildungsangebote,

- ein umfangreiches Gesundheitsmanagement (Sportangebote, aktive Pause, Gesundheitstage u. v. m.),

- ein monatlich bezuschusstes VBB-Firmenticket,

- Jahressonderzahlung und betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte gemäß TV-L,

- Cafeteria und Mensa auf dem Campus,

- ein engagiertes Kollegium.

 

Was Sie noch wissen sollten

Für Tarifbeschäftigte ist der Arbeitsplatz mit der Entgeltgruppe 9b TV-L, für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten mit der A 11g BbgBesO bewertet.

Die Tätigkeit ist grundsätzlich für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderung der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Interessentinnen / Interessenten werden gebeten, bis zum 03.10.2021 Ihre Bewerbungen mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen wie Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Nachweise und Zeugnisse zu den fachlichen Anforderungen der Stelle (ggf. mit einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte) online über das Stellenportal des öffentlichen Dienstes www.interamt.de mit der Angebots-ID 715870 einzureichen.

 

Alternativ können Sie Ihre Bewerbung postalisch unter dem Kennwort „Stellenausschreibung 2021/014/01“ senden an:

 

Fachhochschule für Finanzen des Landes Brandenburg

im Aus- und Fortbildungszentrum

z. H. der Direktorin

Schillerstraße 6

15711 Königs Wusterhausen.

 

Unvollständige Bewerbungsunterlagen können leider im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt werden.

Bitte beachten Sie, dass  die im Zusammenhang mit der Bewerbung und dem Auswahlverfahren entstehenden Kosten, nicht erstattet werden.

 

Sofern Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Anderenfalls werden die Unterlagen von nicht berücksichtigten
Bewerberinnen und Bewerbern nach Ablauf von drei Monaten vernichtet.

 

Noch offene Fragen? - Sprechen Sie uns an!

Für Auskünfte zu dieser Stellenausschreibung steht Ihnen Frau Köpke (Tel.: 03375/672-301; E-Mail: carmen.koepke@fhf.brandenburg.de) zur Verfügung.

Datenschutz

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß § 26 BbgDSG zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie dem „Informationsblatt Datenschutz“ auf der Internetseite www.fhf.brandenburg.de entnehmen.

 

Werden Sie Teil unseres Teams - wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

]]>
10.09.2021 04.10.2021 03.10.2021 Dahme-Spreewald Downloaden Fri, 10 Sep 2021 15:00:00 +0200
385102 <![CDATA[Hauptsachbearbeitung Hochschulverwaltung und Prüfungsamt (w/m/d)]]> Stellenausschreibung

An der Fachhochschule für Finanzen des Landes Brandenburg in Königs Wusterhausen werden Nachwuchskräfte für die Finanzverwaltung der Länder Brandenburg, Berlin und Sachsen-Anhalt sowie für das Bundeszentralamt für Steuern von einem hochmotivierten Team ausgebildet. Der Umgang untereinander ist geprägt von Offenheit, Wertschätzung und Toleranz. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist ein besonders bedeutsames Anliegen und wird durch Gleit- und Teilzeit ermöglicht.

Für die Hochschulverwaltung der Fachhochschule für Finanzen suchen wir

 eine Hauptsachbearbeiterin/einen Hauptsachbearbeiter

für die Hochschulverwaltung und das Prüfungsamt (w/m/d)*

 

Die Position soll unbefristet zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzt werden.

Das erwartet Sie – Ihr Aufgabenbereich

Als Hauptsachbearbeitung der Hochschulverwaltung und des Prüfungsamts übernehmen Sie die Sicherstellung und konzeptionelle Weiterentwicklung der Hochschulverwaltung, wie die Konzeption und grundlegende Organisation und Planung des gesamten Studienbetriebs einschließlich der Zeitplanung. Sie erstellen die Lehrenden- und Einsatzplanung für die gesamte Fachhochschule, organisieren kurzfristige Vertretungen und veranlassen die entsprechenden Stundenplanänderungen. Zudem informieren und beraten Sie die Leitung der Hochschule, die Lehrbereiche, die Dozierenden und Studierenden über aktuelle Studienangelegenheiten und übernehmen Aufgaben des Berichtswesens im Zuständigkeitsbereich.

Im Bereich des Prüfungsamtes gehört die grundlegende Organisation und Planung von Leistungsfeststellungen und Prüfungen aller Art, insbesondere die zeitliche Koordination im Hinblick auf den Studienbetrieb sowie die Organisation und Besetzung der Prüfungsausschüsse zu Ihren Aufgaben. Ferner bearbeiten und entscheiden Sie unter anderem über die Anträge auf Nachteilsausgleich und führen Widerspruchsverfahren in rechtlich besonders schwierigen Einzelangelegenheiten durch.

Ferner unterstützen Sie die Sachbearbeitung des Prüfungsamtes und die Sachbearbeitung der Hochschulverwaltung fachlich und organisatorisch bei schwierigen Vorgängen oder Fragen.


Ihr Profil - Anforderungen

Für die Position ist die

-Laufbahnbefähigung für den allgemeinen gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder für den gehobenen Steuerverwaltungsdienst

oder

- ein mit einem Diplom (FH)/Bachelor abgeschlossenes Hochschulstudium mit einem rechtswissenschaftlichen Schwerpunkt, vorzugsweise im Öffentlichen Recht

unabdingbar (formal unabdingbare Anforderung).

 

Darüber hinaus bringen Sie mit:

- aktuelle und umfassende Kenntnisse des Studien- und Prüfungsablaufs nach der StBAPO, der Organisation des Studiums in der Steuerverwaltung,

- Kenntnisse im Beamten- und Laufbahnrecht, Kenntnisse im Prüfungsrecht,

- Grundkenntnisse im Verwaltungsverfahrensrecht/Verwaltungsprozessrecht, Haushaltsrecht, Datenschutzrecht,

- Fachkenntnisse im Bereich der Fachanwendungen (marktübliche IT-Produkte, wie MS-Office: Word, Excel, Power Point) und

-Organisationstalent.

Ihr Profil runden Sie mit einem ausgeprägten analytischen und konzeptionellen Denken, einer sorgfältigen, gründlichen und termingerechten Arbeitsweise, Einfallsreichtum, Flexibilität und Belastbarkeit, einem guten mündlichen und schriftlichen Ausdrucksvermögen, Verhandlungsgeschick, Verantwortungsbewusstsein und -bereitschaft sowie einem ausgeprägten Sozialverhalten ab.

Das bieten wir:

- ein unbefristetes Dienst- bzw. Beschäftigungsverhältnis,

- eine familienbewusste Personalpolitik und eine ausgewogene Work-Life-Balance (Teilzeitmöglichkeit, Gleitarbeitszeit),

- eine gute Verkehrsanbindung zur Autobahn und zum öffentlichen Personennahverkehr,

- breitgefächerte Fort- und Weiterbildungsangebote,

- ein umfangreiches Gesundheitsmanagement (Sportangebote, aktive Pause, Gesundheitstage u. v. m.),

- ein monatlich bezuschusstes VBB-Firmenticket,

- Jahressonderzahlung und betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte gemäß TV-L,

- Cafeteria und Mensa auf dem Campus,

- ein engagiertes Kollegium.

 

Was Sie noch wissen sollten

Für Tarifbeschäftigte ist der Arbeitsplatz mit der Entgeltgruppe 11 TV-L, für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten mit der A 12 BbgBesO bewertet.

Die Tätigkeit ist grundsätzlich für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderung der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Interessentinnen/Interessenten werden gebeten, bis zum 03.10.2021 Ihre Bewerbungen mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen wie Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Nachweise und Zeugnisse zu den fachlichen Anforderungen der Stelle (ggf. mit einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte) online über das Stellenportal des öffentlichen Dienstes www.interamt.de mit der Angebots-ID 715802 einzureichen.

 

Alternativ können Sie Ihre Bewerbung postalisch unter dem Kennwort
„Stellenausschreibung 2021/012/01“ senden an:

 

Fachhochschule für Finanzen des Landes Brandenburg

im Aus- und Fortbildungszentrum

z. H. der Direktorin

Schillerstraße 6

15711 Königs Wusterhausen.

 

Unvollständige Bewerbungsunterlagen können leider im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt werden.

Bitte beachten Sie, dass eine Erstattung von Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung und dem Auswahlverfahren entstehen, nicht erstattet werden können.

Sofern Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Andernfalls werden die Unterlagen von nicht berücksichtigten
Bewerberinnen und Bewerbern nach Ablauf von drei Monaten vernichtet.

 

Noch offene Fragen? - Sprechen Sie uns an!

Für Auskünfte zu dieser Stellenausschreibung steht Ihnen Frau Köpke (Tel.: 03375/672-301; E-Mail: carmen.koepke@fhf.brandenburg.de) zur Verfügung.

 

Datenschutz

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß § 26 BbgDSG zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie dem „Informationsblatt Datenschutz“ auf der Internetseite www.fhf.brandenburg.de entnehmen.

 

Werden Sie Teil unseres Teams - wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

* w/m/d steht für weiblich / männlich /divers

]]>
10.09.2021 04.10.2021 03.10.2021 Dahme-Spreewald Downloaden Fri, 10 Sep 2021 15:00:00 +0200
385103 <![CDATA[Mitarbeiter/in Hochschulverwaltung mit dem Schwerpunkt Unterrichts- und Raumplanung (w/m/d)]]> - Stellenausschreibung -

An der Fachhochschule für Finanzen des Landes Brandenburg in Königs Wusterhausen werden Nachwuchskräfte für die Finanzverwaltung der Länder Brandenburg, Berlin und Sachsen-Anhalt sowie für das Bundeszentralamt für Steuern von einem hochmotivierten Team ausgebildet. Der Umgang untereinander ist geprägt von Offenheit, Wertschätzung und Toleranz. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist ein besonders bedeutsames Anliegen und wird durch Gleit- und Teilzeit ermöglicht.

Für die Schulverwaltung der Fachhochschule für Finanzen suchen wir

eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter

Hochschulverwaltung mit dem Schwerpunkt der Unterrichts- und Raumplanung (m/w/d*)

Die Position soll unbefristet zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzt werden.

Die Schulverwaltung der Fachhochschule für Finanzen im Aus- und Fortbildungszentrum ist zuständig für die Sicherstellung eines reibungslosen und strukturierten Ablaufs des Studiums durch die organisatorische Begleitung der einzelnen Semester, die Bereitstellung von Ressourcen, Verwaltungsdienstleistungen, technische Betreuung sowie Information und Beratung. Nähere Informationen zum Aus- und Fortbildungszentrum sowie zu den dort eingebundenen Einrichtungen können Sie unter www.fhf.brandenburg.de abrufen.

Das erwartet Sie – Ihr Aufgabenbereich

Organisation und Lehrgangsplanung des Studiums mit

- Umsetzung der Zeit- und Studienplanung, insbesondere der Stundenplangestaltung einschließlich der Raumplanung,

- Organisation der Diplomierungsfeiern,

- Organisation und Protokollierung von Besprechungen,

- Führen von Lehrgangs- und Studienakten,

- Erstellung von Statistiken,

- Unterstützung bei der Organisation und Lehrgangsplanung der Ausbildungsarbeitsgemeinschaften,

- laufende Aktualisierung der Arbeitsanleitungen und Rahmenpläne der berufspraktischen Studienzeiten.

Ihr Profil - Anforderungen

Für die Position ist die

- Laufbahnbefähigung für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst oder für den mittleren Dienst der Steuerverwaltung

oder

- bei Beschäftigten eine erfolgreich abgeschlossene mindestens 3-jährige Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r, Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement/-kommunikation, Bürokauffrau/-kaufmann oder vergleichbare Qualifikation

unabdingbar (formal unabdingbare Anforderung).

 

Darüber hinaus bringen Sie mit:

- Erfahrungen im Organisieren und Planen von komplexen Sachverhalten (insbesondere Schul- und Stundenplänen)

- wünschenswert sind mehrjährige Berufserfahrungen in einer der Ausbildung entsprechenden Tätigkeit

- umfangreiche Kenntnisse in MS-Office Anwendungen

Ihr Profil runden Sie ab mit eigenständigem Handeln, Initiative, Selbstständigkeit, einer sorgfältigen, gründlichen und termingerechten Arbeitsweise, Flexibilität und Belastbarkeit, einem guten mündlichen und schriftlichen Ausdrucksvermögen, Einsatzbereitschaft, einer guten Auffassungsgabe sowie einem ausgeprägten Sozialverhalten ab.

Das bieten wir:

- ein unbefristetes Dienst- bzw. Beschäftigungsverhältnis mit der Besoldungsgruppe A 7 BbgBesO bzw. in der Entgeltgruppe 6 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L),

- eine familienbewusste Personalpolitik und eine ausgewogene Work-Life-Balance (Teilzeitmöglichkeit, Gleitarbeitszeit),

- eine gute Verkehrsanbindung zur Autobahn und zum öffentlichen Personennahverkehr,

- breitgefächerte Fort- und Weiterbildungsangebote,

- ein umfangreiches Gesundheitsmanagement (Sportangebote, aktive Pause, Gesundheitstage u. v. m.),

- ein monatlich bezuschusstes VBB-Firmenticket,

- Jahressonderzahlung und betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte gemäß TV-L,

- Cafeteria und Mensa auf dem Campus,

- ein engagiertes Kollegium.

 

Was Sie noch wissen sollten

Die Tätigkeit ist grundsätzlich für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderung der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Interessentinnen / Interessenten werden gebeten, bis zum 03.10.2021 Ihre Bewerbungen mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen wie Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Nachweise und Zeugnisse zu den fachlichen Anforderungen der Stelle (ggf. mit einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte) online über das Stellenportal des öffentlichen Dienstes www.interamt.de mit der Angebots-ID 715831 einzureichen.

 

Alternativ können Sie Ihre Bewerbung unter dem Kennwort „Stellenausschreibung 2021/013/01“ senden an:

Fachhochschule für Finanzen des Landes Brandenburg

im Aus- und Fortbildungszentrum

z. H. der Direktorin

Schillerstraße 6

15711 Königs Wusterhausen.

Unvollständige Bewerbungsunterlagen können leider im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt werden.

Bitte beachten Sie, dass die im Zusammenhang mit der Bewerbung und dem Auswahlverfahren entstehenden Kosten, nicht erstattet werden.

Sofern Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Andernfalls werden die Unterlagen von nicht berücksichtigten Bewerberinnen und Bewerbern nach Ablauf von drei Monaten vernichtet.

Noch offene Fragen? - Sprechen Sie uns an!

Für Auskünfte zu dieser Stellenausschreibung steht Ihnen Frau Köpke (Tel.: 03375/672-301; E-Mail: carmen.koepke@fhf.brandenburg.de) zur Verfügung.

Datenschutz

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß § 26 BbgDSG zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie dem „Informationsblatt Datenschutz“ auf der Internetseite www.fhf.brandenburg.de entnehmen.

Werden Sie Teil unseres Teams - wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

* w/m/d steht für weiblich / männlich / divers

]]>
10.09.2021 04.10.2021 03.10.2021 Dahme-Spreewald Downloaden Fri, 10 Sep 2021 15:00:00 +0200
385023 <![CDATA[Sachbearbeiter/in Instandhaltung Gebäude- und Energietechnik (w/m/d)]]>  

Der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) ist der zentrale Partner für die Landesverwaltung Brandenburg bei den Themen Liegenschafts-, Gebäude- und Baumanagement.

Für den Geschäftsbereich Facilitymanagement/ Servicebereich Nord-Ost/ Technisches Gebäudemanagement suchen ab sofort an unserem Standort in Frankfurt (Oder) eine/n

Sachbearbeiter/in Instandhaltung Gebäude- und Energietechnik (w/m/d)

 (befristet bis zum 31.12.2022 in Teilzeit, mit 20 Wochenstunden)

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • eine zukunftssichere Beschäftigung
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten (u. a. Gleitzeit, Teilzeitarbeit, soweit dienstliche Belange nicht entgegenstehen)
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten, Bildungsurlaub nach dem Brandenburgischen Weiterbildungsgesetz
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Leistungen nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) (z. B. 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung, Zusatzversorgung der VBL, vermögenswirksame Leistungen)
  • VBB-Firmenticket

Ihre Aufgaben sind:

  • Sie erarbeiten Vorgaben/Voraussetzungen für investive Maßnahmen und koordinieren und steuern freiberuflich tätige Fachingenieure.
  • Sie sind verantwortlich für Kosten-, Termin- und Qualitätscontrolling der Fachplanungs- und Fachbauleistungen sowie die Überwachung, Prüfung und Erstellung / Durchführung der Fachplanungs- und Fachbauleistungen in den Leistungsphasen 1 - 9 gemäß HOAI.
  • Sie sind zuständig für Eigenplanungen von TGA-Anlagen mit durchschnittlichen Anforderungen im Rahmen der Bauunterhaltung.
  • Sie beraten Nutzer in baufachlichen Angelegenheiten, zeigen Kosten und Terminfolgen bei Änderungsforderungen auf, bereiten Abnahmen vor und führen diese durch.

 

Unabdingbar für die Tätigkeit ist:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium als Dipl.-Ing. (FH) oder Bachelor (B.Eng./B.Sc.) der Fachrichtung Gebäude- und Energietechnik, Gebäudetechnik und Energiemanagement , Versorgungs- und Energietechnik oder einer vergleichbaren Studienrichtung.
  • PKW-Führerschein (Klasse B) und Bereitschaft zum Führen von Dienst-Kfz.

Wichtig sind:

  • Kenntnisse der Gewerke Lüftung und Sanitär einschließlich der einschlägigen Normen, Rechts- und Verwaltungsvorschriften, wie DIN VDI, AMEV, TrinkwV usw.
  • Kenntnisse im Bereich der Mess-, Steuer- und Regeltechnik
  • Kunden- und Serviceorientierung
  • Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Flexibilität sowie Teamfähigkeit

 

Wünschenswert sind:

  • Erfahrungen in der Planung und Ausführung von Heizungs-, Lüftungs- und Sanitäranlagen
  • Kenntnisse der Richtlinien für die Durchführung von Bauaufgaben des Landes (RLBau)
  • Kenntnisse im Vergabewesen und Vertragsrecht (VgV, HOAI, VOB)
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen

Die Tätigkeit ist mit der Entgeltgruppe 11 TV-L bewertet. Die Zuordnung zu einer Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen. Die Befristung erfolgt gemäß § 14 Abs. 1 Nr. 3 Teilzeit- und Befristungsgesetz (mit Sachgrund).

Wir freuen uns über jede Bewerbung, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie sich vom vorgenannten Aufgabenspektrum angesprochen fühlen und dem Anforderungsprofil entsprechen, bitten wir Sie um Ihre aussagekräftige Bewerbung (Mindestforderung: Anschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnis/-urkunde), die Sie unter Angabe des Kennzeichens P 1406-23/2021 bis zum 05.11.2021 an folgende Adresse senden:        

Brandenburgischer Landesbetrieb

für Liegenschaften und Bauen

Bereich 1 – Personal -

Sophie-Alberti-Straße 4-6, Haus 4a

14478 Potsdam

oder

per E-Mail an: paf@blb.brandenburg.de

 

Bewerber/innen aus dem öffentlichen Dienst werden um Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht gebeten.

Auskünfte zu dieser Ausschreibung erhalten Sie von Frau Pahlke, Tel. +49331 58181-225.

 

Informationen über den BLB erhalten Sie auf unserer Homepage unter blb.brandenburg.de.

Die Datenschutzinformationen des BLB finden Sie unter: https://blb.brandenburg.de/blb/de/start/unternehmen/datenschutzerklaerung/.

]]>
09.09.2021 06.11.2021 05.11.2021 Frankfurt (Oder) Downloaden Thu, 09 Sep 2021 14:54:00 +0200
384671 <![CDATA[Sachbearbeiter/in im Bereich Innenrevision des Referates 11]]> Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (w/m/d)*

im Bereich Innenrevision

(EG 11 TV-L, bis zur A 13g BbgBesO)

Im Ministerium der Finanzen und für Europa des Landes Brandenburg in Potsdam ist in der Abteilung 1 (Zentrale Dienste) im Referat 11 (Organisation, Innerer Dienst, Vergabestelle des MdFE, Verwaltungsmodernisierung im Geschäftsbereich, Innenrevision, Justiziariat, Controlling der Kreditaufnahme des Liquiditäts- und Schuldenmanagements und der Sondervermögen) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die o. g. Position unbefristet zu besetzen.

Auf Sie warten spannende Aufgaben!

  • Planung, Vorbereitung, Durchführung und Abschluss von Ordnungsmäßigkeits-, Wirtschaftlichkeits-, und Systemprüfungen im MdFE und den nachgeordneten Bereichen des MdFE, schwerpunktmäßig in den Finanzämtern
  • anlassbezogene Aufklärung von Einzelsachverhalten
  • Tatsachenermittlungen bei Sachverhalten, aus denen sich der Verdacht auf arbeits- bzw. dienstrechtliches Fehlverhalten ergeben hat
  • Organisationsuntersuchungen

Sie verfügen über

  • eine Befähigung für die Laufbahn des gehobenen Dienstes in der Steuerverwaltung mit dem Abschluss Diplom-Finanzwirt/Diplom-Finanzwirtin oder des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes mit dem Abschluss Diplom-Verwaltungswirt/Diplom-Verwaltungswirtin (unabdingbar)
  • eine mindestens zweijährige Tätigkeit in der Steuerverwaltung oder einer anderen Landesverwaltung (idealerweise)
  • Erfahrungen aus der Tätigkeit im Bereich der Betriebsprüfung, der Steuerfahndung oder der Veranlagung eines Finanzamts bzw. einer Innenrevision/Internen Revision (idealerweise)

Darüber hinaus bringen Sie mit:         

  • die Fähigkeit, fachbezogene und fachübergreifende Kenntnisse zu verknüpfen, zu vertiefen sowie in Handlungszusammenhängen anzuwenden
  • sehr gute Kooperationskompetenz                          
  • hohes Maß an eigenständigem Handeln
  • ausgeprägtes Urteilsvermögen
  • hohe Belastbarkeit und Flexibilität
  • Verhandlungsgeschick, Beratungs- und Kommunikationskompetenz
  • Bereitschaft, sich schnell und umfassend in die o. g. Aufgabengebiete einzuarbeiten
  • Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen

 Wir bieten Ihnen

  • eine verantwortungsvolle, auf das Gemeinwohl orientierte Aufgabe
  • eine offene Willkommenskultur, regelmäßige Feedbackgespräche, Möglichkeiten der Vernetzung, kompetente Ansprechpartner/innen
  • flexible Arbeitszeitgestaltung, Überstundenausgleich, familienfreundliches Arbeitsklima, vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten
  • eine optimale Verkehrsanbindung mit Bahn und Auto.
  • Die Möglichkeit zur Verbeamtung, sofern sie die persönlichen, gesundheitlichen und fachlichen Voraussetzungen erfüllen

Was Sie noch wissen sollten:

Der Dienstposten ist für Beamtinnen und Beamte bis BesGr. A 13g bewertet.

Für Tarifbeschäftigte ist der Arbeitsplatz mit der Entgeltgruppe 11 TV-L bewertet.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Das Ministerium der Finanzen und für Europa fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und wurde dementsprechend zertifiziert.

Wir bitten Sie, Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben; Lebenslauf; Arbeitszeugnisse; Urkunde, Zeugnis und Modulübersicht des Studienabschlusses) ausschließlich online über das Stellenportal des öffentlichen Dienstes www.interamt.de unter der Angebots-ID 716977 bis zum 10.10.2021 einzureichen. Unvollständige Bewerbungsunterlagen können leider im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt werden. Die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehenden Kosten können nicht erstattet werden.

Ihre personenbezogenen Daten werden gemäß § 26 BbgDSG zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens verarbeitet. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie dem „Informationsblatt Datenschutz“ auf unserer Internetseite www.mdfe.brandenburg.de entnehmen.

Für Auskünfte zu dieser Stellenausschreibung steht Ihnen Frau Gmirek (Tel.: 0331/866 – 6148) zur Verfügung.

* w/m/d steht für weiblich/männlich/divers

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

]]>
08.09.2021 11.10.2021 10.10.2021 Potsdam Wed, 08 Sep 2021 15:43:00 +0200
384251 <![CDATA[Fachingenieur/in (w/m/d) für Bauingenieurwesen, Schwerpunkt Tiefbau]]> Der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) ist der zentrale Partner für die Landesverwaltung Brandenburg bei den Themen Liegenschafts-, Gebäude- und Baumanagement.

Für den Geschäftsbereich Baumanagement suchen wir für Bauaufgaben des Bundes zum nächstmöglichen Zeitpunkt an unserem Standort in Potsdam eine/n

Fachingenieur/in (w/m/d)  für Bauingenieurwesen, Schwerpunkt Tiefbau

 (unbefristet)

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • eine zukunftssichere Beschäftigung
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten (u. a. Gleitzeit, Teilzeitarbeit, soweit dienstliche Belange nicht entgegenstehen)
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten, Bildungsurlaub nach dem Brandenburgischen Weiterbildungsgesetz
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Leistungen nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) (z. B. 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung, Zusatzversorgung der VBL, vermögenswirksame Leistungen)
  • VBB-Firmenticket

Ihre Aufgaben sind:

  • Sie sind verantwortlich für die Projektorganisation, Information und Dokumentation der Arbeitsabläufe.
  • Sie koordinieren und steuern die freiberuflich tätigen Fachingenieure.
  • Sie überwachen und prüfen die Planungs- und Bauleistungen gem. der Leistungsphasen 2 bis 9 der HOAI.
  • Sie sind verantwortlich für das Kosten-, Termin- und Qualitätscontrolling der Planungs- und Bauleistungen.
  • Sie planen Maßnahmen vorwiegend in der Bauunterhaltung.
  • Sie beraten die Nutzer in baufachlichen Angelegenheiten.
  • Sie überwachen die Einhaltung von Kennziffern.
  • Sie überwachen die Projektrisiken und bewerten dieselben.

 

    Unabdingbar für die Tätigkeit ist:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium als Dipl.-Ing. (FH) oder Bachelor (B.Eng./B.Sc.) der Fachrichtung Bauingenieurwesen  (Schwerpunkt Tiefbau)
  • die Bereitschaft zur erweiterten Sicherheitsüberprüfung (Ü2) nach dem

 Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG)

 

 

 

 

Wichtig ist:

  • Sie verfügen über die Bereitschaft und Eignung zur Führung von Projektgruppen.
  • Sie besitzen Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen und Teamfähigkeit.

Wünschenswert ist:

  • Sie verfügen über Erfahrungen in der Projektsteuerung und –leitung von Baumaßnahmen.
  • Sie besitzen Kenntnisse der Richtlinien für die Durchführung von Bauaufgaben des Bundes (RBBau).
  • Sie kennen sich im Vergabewesen und Vertragsrecht (VgV 2016, VOB, HOAI, VHB) aus.

Die Tätigkeit ist mit der Entgeltgruppe 11 TV-L bewertet. Die Zuordnung zu einer Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe erfolgt unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Voraussetzungen.

Wir freuen uns über jede Bewerbung, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie sich vom vorgenannten Aufgabenspektrum angesprochen fühlen und dem Anforderungsprofil entsprechen, bitten wir Sie um Ihre aussagekräftige Bewerbung (Mindestforderung: Anschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnis/-urkunde), die Sie unter Angabe des Kennzeichens SB.TB.Bund.PDM  bis zum 15.10.2021 an folgende Adresse senden:  

 

Brandenburgischer Landesbetrieb

für Liegenschaften und Bauen

Bereich 1 – Personal –

Sophie-Alberti-Straße 4-6, Haus 4a, 14478 Potsdam

 

Auskunft zu dieser Ausschreibung erteilt Frau Rümmler unter Tel. 0331/58181-222 .

Informationen über den BLB erhalten Sie auf unserer Homepage unter blb.brandenburg.de.

]]>
07.09.2021 16.10.2021 15.10.2021 Potsdam Downloaden Tue, 07 Sep 2021 11:20:00 +0200
383914 <![CDATA[Leiter/-in des Baubereiches Hochschulbau (w/m/d)]]> Der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) ist der zentrale Partner für die Landesverwaltung Brandenburg bei den Themen Liegenschafts-, Gebäude- und Baumanagement. Der BLB zeichnet u. a. auch für den Erhalt, Ausbau und Neubau von Einrichtungen für Wissenschaft, Forschung und Lehre an den Hochschulstandorten verantwortlich.

 

Für den Baubereich Hochschulbau im Geschäftsbereich Baumanagement suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt an unserem Standort in Potsdam eine/n

 

Leiter/-in des Baubereiches Hochschulbau (w/m/d)

(unbefristet)

 

Wissenstransfer ist uns sehr wichtig. Die Stellenbesetzung ist daher in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Besetzung für etwa ein Jahr parallel mit der derzeitigen Stelleninhaberin vorgesehen.

 

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten (u. a. Gleitzeit, Teilzeit soweit dienstliche Belange nicht entgegenstehen)
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten, Bildungsurlaub nach dem Brandenburgischen Weiterbildungsgesetz
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Leistungen nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) (z. B. 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung, Zusatzversorgung der VBL, vermögenswirksame Leistungen)
  • einen Zuschuss zum VBB-Firmenticket.

 

Ihre Aufgaben sind:

  • Sie nehmen die Organisations- und Führungsverantwortung sowie die Weisungsbefugnis gegenüber den aktuell 31 Beschäftigten des Baubereiches Hochschulbau wahr.
  • Sie planen, koordinieren, steuern und überwachen die Fachaufgaben und nehmen die Bauherrenverantwortung im Baubereich Hochschulbau im Sinne der Richtlinien für die Durchführung von Bauaufgaben des Landes wahr.
  • Sie tragen die Budgetverantwortung und koordinieren das Controlling und Berichtswesen zu den Bauangelegenheiten des Hochschulbaus, hier insbesondere der Beiträge für die Finanzplanung der zuständigen Ministerien.
  • Sie vertreten den Baubereich gegenüber Kunden, Behörden und Dritten und sind Ansprechpartner/in für die Kanzler/innen der Hochschulen des Landes Brandenburg

 

Formale Anforderungen:

  • für Tarifbeschäftigte: ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen mit Schwerpunkt Hochbau verbunden mit einer mehrjährigen Erfahrung in der Leitung von Organisationseinheiten mit Budget- und Personalverantwortung.
  • für Beamtinnen und Beamte: die Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für die Befähigung für den höheren technischen Verwaltungsdienst in der Fachrichtung Architektur verbunden mit einer mehrjährigen Erfahrung in der Leitung von Organisationseinheiten mit Budget- und Personalverantwortung.

 

Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Anforderungsprofil, welches Bestandteil dieser Ausschreibung ist und unter paf@blb.brandenburg.de angefordert werden kann. Das Anforderungsprofil stellt detailliert die fachlichen und außerfachlichen Kompetenzen für die Position dar und ist Grundlage für die Auswahlentscheidung.

 

Der Dienstposten ist bis zur Besoldungsgruppe A 15 BbgBesO bewertet. Derzeit steht nur eine Haushaltsstelle der Wertigkeit A 14 zur Verfügung. Die Ausschreibung richtet sich daher an Beamtinnen und Beamte mit einem Statusamt bis zur Besoldungsgruppe A 14. Beamtinnen und Beamten kann voraussichtlich nach erfolgreicher Bewährung in Abhängigkeit der Erprobungszeit nach den Regelungen in § 11 Laufbahnverordnung ein höheres Amt verliehen werden.

 

Tarifbeschäftigte erhalten bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ein Entgelt der Entgeltgruppe 14 TV-L. Mit dem Ausscheiden der derzeitigen Stelleninhaberin ist vorbehaltlich der erfolgreichen Erprobung die Übertragung eines Arbeitsplatzes mit der Wertigkeit der Entgeltgruppe 15 TV-L vorgesehen. Bei Tarifbeschäftigten, die noch nicht in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis zum Land Brandenburg stehen wird zunächst ein auf zwei Jahre befristetes Arbeitsverhältnis begründet (Führung auf Probe). Bei Bewährung wird die Führungsposition nach Ablauf der Frist auf Dauer übertragen.

 

Wir freuen uns über jede Bewerbung, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Wenn Sie sich vom vorgenannten Aufgabenspektrum angesprochen fühlen und dem Anforderungsprofil entsprechen, bitten wir Sie um Ihre aussagekräftige Bewerbung (Mindestforderung: Anschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnis/-urkunde), die Sie unter Angabe des Kennzeichens BBL.HSB.PDM-2 bis zum 01.10.2021 an folgende Adresse senden:

 

Brandenburgischer Landesbetrieb

für Liegenschaften und Bauen

Bereich 1 – Personal –

Sophie-Alberti-Straße 4-6, Haus 4a

14478 Potsdam

 

oder per E–Mail an: paf@blb.brandenburg.de

 

Bitte reichen Sie unbedingt eine aktuelle dienstliche Beurteilung oder ein qualifiziertes Zeugnis ein. Sofern Ihnen ein aktuelles Arbeitszeugnis bzw. eine dienstliche Beurteilung nicht vorliegt, weisen Sie bitte in Ihrer Bewerbung darauf hin.

 

Bewerber/innen aus dem öffentlichen Dienst werden um Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht gebeten.

 

Auskunft zu dieser Ausschreibung erteilt Frau Graf unter Tel. 0331/58181-228.

 

Informationen über den BLB erhalten Sie auf unserer Homepage unter blb.brandenburg.de.

Die Datenschutzinformationen des BLB finden Sie unter: https://blb.brandenburg.de/blb/de/start/unternehmen/datenschutzerklaerung/.

]]>
03.09.2021 02.10.2021 01.10.2021 Potsdam Downloaden Fri, 03 Sep 2021 10:40:00 +0200
383724 <![CDATA[Linux-Anwendungsadministrator (m/w/d)]]>

Stellenausschreibung

 

 

Im Technischen Finanzamt Cottbus ist im Dezernat 3 (Verfahrensbetrieb Finanzverwaltung) ein Dienstposten/Arbeitsplatz als

 

Linux-Anwendungsadministrator (m/w/d)

 

unbefristet zu besetzen.

 

 

Aufgabenschwerpunkte:

 

    • Konzeption, Planung, Umsetzung und Dokumentation von IT-Lösungen auf Basis von Virtualisierungstechnologien (VMware) und Linux-Systemen (SLES) gemäß BSI-Standards

    • Installation, Konfiguration und Administration von linuxbasierten Applikationen und Fachanwendungen

    • Effizientes Monitoring, Management und Optimierung der Systeme und Anwendungen in Bezug auf Performance, Verfügbarkeit und Fehlerüberwachung

    • Standardisierung und Automatisierung von Betriebsprozessen bei gleichzeitigem sicheren Betrieb einer stetig wachsenden Anzahl zu betreuender Anwendungen

    • Abstimmung und Zusammenarbeit im eigenen Bereich, mit anderen Bereichen des Hauses sowie auf Landes- und Bundesebene

    • Wahrnehmung von Aufgaben im Bereich des Incident-, Problem-, Change- und Configuration-Managements (2nd- und 3rd-Level)

 

 

Anforderungsprofil:

    • Einschlägiger (Fach)Hochschulabschluss (Informatik) oder vergleichbare Vorbildung

    • Sehr gute Kenntnisse bzw. mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Administration von Linux-Servern sowie Linux- und J2EE-Anwendungen

    • gute Programierkenntnisse in mindestens einer Sprache (Linux-Shell, Python, Java, Perl)

    • Verständnis von Netzwerkprotokollen und –diensten

    • Wünschenswert sind weitere Kenntnisse in einer oder mehreren der nachfolgenden Technologienen:

      • Konfigurationsmanagement (bevorzugt Puppet)

      • Versionsverwaltung (bevorzugt GIT)

      • Server-Virtualisierung (bevorzugt VMware)

      • Datenbanken (bevorzugt Oracle und PostgreSQL)

      • Datensicherung

    • Kenntnisse und Erfahrungen bei der Umsetzung, Einhaltung und Anwendung der Vorgaben des BSI sowie der Prozesse des IT-Servicemanagement

    • Anwendungsbereite Englischkenntnisse

    • Ausgeprägte analytische Fähigkeiten und Lösungsorientierung

    • Ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Eigeninitiative, Selbständigkeit, Belastbarkeit, Sorgfalt und Zuverlässigkeit

    • Bereitschaft zur Aus- und Weiterbildung

 

 

Bewertung der Stellen:

 

Die Stellen sind bis Entgeltgruppe 11 TV-L bzw. BesGr. A 11 BbgBesO bewertet.

 

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderung der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

 

Für fachliche Fragen steht Ihnen Herr Dirk Tanneberger unter der Telefonnummer 0355 865 3916 zur Verfügung.

 

Bewerbungen sind bis zum 30.09.2021 mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (auch per E-Mail an sylvia.scharath@tfa.brandenburg.de) unter dem Kennwort „Linux-Systemadministration_2_ 2021“ zu richten an die Behörde

 

Technisches Finanzamt Cottbus

Frau Scharath

Lipezker Straße 45, Haus 2

03048 Cottbus

 

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß § 26 BbgDSG zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens. Weitere Informationen können Sie dem „Informationsblatt Datenschutz“ auf der Internetseite www.mdf.brandenburg.de entnehmen.

 

Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsunterlagen grundsätzlich nicht zurückgeschickt werden. Verzichten Sie daher bitte auf das Einreichen von Bewerbungsmappen und reichen Sie keine Originale ein. Sollten Sie eine Rücksendung wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten und an Sie adressierten Rückumschlag bei. Anderenfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach Ablauf einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Bewerbungskosten und Reisekosten zur einem Vorstellungsgespräch werden nicht erstattet.

 

]]>
02.09.2021 01.10.2021 30.09.2021 Cottbus Downloaden Thu, 02 Sep 2021 09:34:00 +0200
382986 <![CDATA[IT-Verfahrensentwicklung]]>

Stellenausschreibung

Im Technischen Finanzamt Cottbus sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt Dienstposten/Arbeitsplätze in der IT-Verfahrensentwicklung zu besetzen.

Als Technisches Finanzamt Cottbus sind wir der IT-Dienstleister für die Finanzämter und die Zentrale Bezügestelle des Landes Brandenburg.

Wir entwickeln und betreiben gemeinsam mit IT-Dienstleistern anderer Bundesländer u.a. die Fachverfahren für die Steuerverwaltung.

Das Aufgabenfeld der IT-Verfahrensentwicklung umfasst

    • die Anforderungsanalyse inkl. Erstellung von Lasten- und Pflichtenheften,

    • die Konzeption der Fachverfahren und der IT-Betriebsorganisation der Fachverfahren,

    • die Entwicklung, den Test und die Systemintegration sowie

    • den 2nd-Level Support der Fachverfahren.

Das Arbeitsumfeld ist u.a. auf Grund der Komplexität der umzusetzenden Rechtsmaterie charakterisiert durch:

    • eine teamorientierte, insbesondere auch Bundesland übergreifende Zusammenarbeit (KONSENS),

    • ein breites, sich stetig weiterentwickelndes Spektrum der eingesetzten IT-Technologien (HW-Architektur, SW-Architektur, Entwicklungsmethodiken, Deploymenttechnologien, etc.) und

    • tarifvertraglich geregelte Bezahlung (TV-L) sowie eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Eine umfassende Einarbeitung und bedarfsgerechte Weiterbildung bilden die Grundlage für Ihre erfolgreiche Arbeit.

Wir erwarten von Ihnen:

formale Anforderungen:

    • eine abgeschlossene einschlägige Hochschulausbildung (Bachelor- bzw. entsprechender Hochschulabschluss),

weitere Anforderungen:

    • die Bereitschaft, sich schnell und umfassend in die o.g. Aufgabengebiete einzuarbeiten,

    • die Fähigkeit, fachbezogene und fachübergreifende Kenntnisse zu verknüpfen, zu vertiefen sowie in Zusammenhängen anzuwenden,

    • ein hohes Maß an Kommunikations- und Teamfähigkeit, Eigeninitiative, Selbständigkeit, Sorgfalt sowie

    • eine überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft und hohe Belastbarkeit.

 

Bewertung der Stelle:

Der Arbeitsplatz/Dienstposten ist bis Entgeltgruppe 11 TV-L bzw. BesGr. A 11 BBesO bewertet.

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderung der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter dem Kennwort „Verfahrensentwickler“ bis zum 30.09.2021 zu richten an:

Technisches Finanzamt Cottbus Lipezker Straße 45, Haus 2 03048 Cottbus

bevorzugt elektronisch: sylvia.scharath@tfa.brandenburg.de

 

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß § 26 BbgDSG zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens. Weitere Informationen können Sie dem „Informationsblatt Datenschutz“ auf der Internetseite www.mdf.brandenburg.de entnehmen.

Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsunterlagen grundsätzlich nicht zurückgeschickt werden. Verzichten Sie daher bitte auf das Einreichen von Bewerbungsmappen und reichen Sie keine Originale ein. Sollten Sie eine Rücksendung wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten und an Sie adressierten Rückumschlag bei. Anderenfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach Ablauf einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Bewerbungskosten und Reisekosten zur einem Vorstellungsgespräch werden nicht erstattet.

 

]]>
30.08.2021 01.10.2021 30.09.2021 Cottbus Downloaden Mon, 30 Aug 2021 08:17:00 +0200
372914 <![CDATA[Studium (gehobener Steuerverwaltungsdienst) zur Diplom-Finanzwirtin (FH)/zum Diplom-Finanzwirt (w/m/d)*]]> Zukunft steuern!

Das Studium mit Perspektive im schönen und vielseitigen Land Brandenburg!

 

Sie suchen ein Studium mit Perspektive und wollen gleichzeitig zum funktionierenden Gemeinwesen beitragen? Dann bewerben Sie sich bei uns, denn auf Sie warten spannende Aufgaben!

 

Wir bieten zum 1. September 2022 

mehrere Studienplätze.

 

Sie werden in einem dreijährigen dualen Studium zur Diplom-Finanzwirtin (FH) bzw. zum Diplom-Finanzwirt (FH) (gehobener Steuerverwaltungsdienst) qualifiziert und anschließend in einem unserer 13 Finanzämter eingesetzt. Es besteht insbesondere auch in den Finanzämtern Angermünde, Cottbus, Frankfurt (Oder) und Potsdam in den nächsten Jahren ein erhöhter Bedarf an Nachwuchskräften.

 

Sie sind

  • motiviert, das duale Studium erfolgreich abzuschließen,
  • kommunikativ und konfliktfähig,
  • gern bereit mit moderner Software zu arbeiten und
  • interessiert an wirtschaftlichen Zusammenhängen.

 

Wir bieten

  • eine gesellschaftlich verantwortungsvolle Tätigkeit,
  • ein fundiertes Grund- und Hauptstudium an der Fachhochschule für Finanzen des Landes Brandenburg in Königs Wusterhausen,
  • eine umfassende praktische Ausbildung mit realen Fällen in Ihrem Ausbildungsfinanzamt des Landes Brandenburg,
  • moderne Arbeitsplätze,
  • eine Verbeamtung schon während des dualen Studiums,
  • ein monatliches Gehalt von derzeit ca. 1.371 €,
  • 30 Tage Erholungsurlaub,
  • mit bestandener Abschlussprüfung Übernahme als Beamtin bzw. Beamter auf Probe,
  • einen sicheren Arbeitsplatz mit Zukunft.

Unsere Finanzämter zeichnen sich durch eine familienbewusste Personalpolitik aus und bieten vielseitige, sehr interessante Tätigkeiten mit vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten.

 

Unsere Einstellungsvoraussetzungen

  • mindestens allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss
  • Notendurchschnitt des Abschlusses 3,0 oder besser
  • deutsche Sprache muss in dem für die Wahrnehmung der Aufgaben erforderlichen Umfang beherrscht werden (Sprachniveau vergleichbar C1 oder besser)
  • erfolgreiche Teilnahme an unserem Auswahlverfahren (näheres zum Ablauf des Auswahlverfahrens erfahren Sie hier)
  • Deutsche Staatsbürgerschaft oder Staatsbürgerschaft eines EU-Mitgliedstaats;
  • Höchstaltersgrenze zum Zeitpunkt der Einstellung: 39 Jahre.

 

Neugierig geworden? Dann nutzen Sie Ihre Chance und bewerben Sie sich online unter:

www.steuer-deine-zukunft.de/bewerbung

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt, ein Nachteilsausgleich wird selbstverständlich gewährt.

Bitte reichen Sie keine schriftlichen Bewerbungen sowie keine Bewerbungen per E-Mail ein, diese können nicht berücksichtigt werden. Nutzen Sie ausschließlich das Online-Formular unter der oben genannten Internetadresse.

Weitere Informationen zum Studienablauf, zu unseren Ausbildungsfinanzämtern sowie zum Berufsbild der Beamtin bzw. des Beamten (Steuerverwaltung) finden Sie im Internet unter:

www.steuer-deine-zukunft.de

www.fhf.brandenburg.de

und im BERUFENET der Bundesagentur für Arbeit

unter dem Suchbegriff „Beamt(er/in) – Steuerverwaltung (geh. Dienst)“

 

Die Bewerbungsfrist für das o. g. Studium läuft bis zum 24. November 2021. Die Frist ist eine Ausschlussfrist.

 

Haben Sie noch Fragen? Als Ansprechpartner - insbesondere zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum vollständigen Anforderungsprofil - stehen Ihnen Frau Franzke (03375/672 239) und Herr Lange (03375/672 236) zur Verfügung.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß § 26 BbgDSG zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie den „Informationen nach EU-DSGVO“ auf unserer Internetseite https://fhf.brandenburg.de entnehmen.

 

Finanzverwaltung Brandenburg – Wir rechnen mit Ihrer Bewerbung!

]]>
01.07.2021 25.11.2021 24.11.2021 außerhalb Land Brandenburgs Downloaden Thu, 01 Jul 2021 06:51:00 +0200
372913 <![CDATA[Ausbildung (mittlerer Steuerverwaltungsdienst) zur Finanzwirtin/zum Finanzwirt (w/m/d)*]]> Zukunft steuern!

Die Ausbildung mit Perspektive im schönen und vielseitigen Land Brandenburg!

 

Sie suchen eine Ausbildung mit Perspektive und wollen gleichzeitig zum funktionierenden Gemeinwesen beitragen? Dann bewerben Sie sich bei uns, denn auf Sie warten spannende Aufgaben!

 

Wir bieten zum 15. August 2022

mehrere Ausbildungsplätze.

 

Sie werden für die zweijährige duale Ausbildung zur Finanzwirtin bzw. zum Finanzwirt (mittlerer Steuerverwaltungsdienst) qualifiziert und anschließend in einem unserer 13 Finanzämter eingesetzt. Es besteht insbesondere auch in den Finanzämtern Angermünde, Calau, Cottbus und Frankfurt (Oder) in den nächsten Jahren ein erhöhter Bedarf an Nachwuchskräften

 

Sie sind

  • motiviert, die duale Ausbildung erfolgreich abzuschließen,
  • kommunikativ und konfliktfähig,
  • gern bereit mit moderner Software zu arbeiten und
  • interessiert an wirtschaftlichen Zusammenhängen.

 

Wir bieten

  • eine gesellschaftlich verantwortungsvolle Tätigkeit,
  • eine fundierte Steuerrechtsausbildung an der Landesfinanzschule des Landes Brandenburg in Königs Wusterhausen,
  • eine umfassende praktische Ausbildung mit realen Fällen in Ihrem Ausbildungsfinanzamt des Landes Brandenburg,
  • moderne Arbeitsplätze,
  • eine Verbeamtung schon während der dualen Ausbildung,
  • ein monatliches Gehalt von derzeit ca. 1.318 €,
  • 30 Tage Erholungsurlaub,
  • mit bestandener Abschlussprüfung Übernahme als Beamtin bzw. Beamter auf Probe,
  • einen sicheren Arbeitsplatz mit Zukunft.

Unsere Finanzämter zeichnen sich durch eine familienbewusste Personalpolitik aus und bieten vielseitige, sehr interessante Tätigkeiten mit vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten.

 

Unsere Einstellungsvoraussetzungen:

  • mindestens mittlerer Schulabschluss oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss
  • Notendurchschnitt des Abschlusses 3,0 oder besser
  • deutsche Sprache muss in dem für die Wahrnehmung der Aufgaben erforderlichen Umfang beherrscht werden (Sprachniveau vergleichbar C1 oder besser)
  • erfolgreiche Teilnahme an unserem Auswahlverfahren (näheres zum Ablaufverfahren des Auswahlverfahrens erfahren Sie hier)
  • Deutsche Staatsbürgerschaft oder Staatsbürgerschaft eines EU-Mitgliedstaats,
  • Höchstaltersgrenze zum Zeitpunkt der Einstellung: 39 Jahre.

 

Neugierig geworden? Dann nutzen Sie Ihre Chance und bewerben Sie sich online unter:

www.steuer-deine-zukunft.de/bewerbung

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt, ein Nachteilsausgleich wird selbstverständlich gewährt.

Bitte reichen Sie keine schriftlichen Bewerbungen sowie keine Bewerbungen per E-Mail ein, diese können nicht berücksichtigt werden. Nutzen Sie ausschließlich das Online-Formular unter der oben genannten Internetadresse.

Weitere Informationen zum Ausbildungsablauf, zu unseren Ausbildungsfinanzämtern sowie zum Berufsbild der Beamtin bzw. des Beamten (Steuerverwaltung) finden Sie im Internet unter:

www.steuer-deine-zukunft.de

www.fhf.brandenburg.de

und im BERUFENET der Bundesagentur für Arbeit

unter dem Suchbegriff „Beamt(er/in) – Steuerverwaltung (mittl. Dienst)“

 

Die Bewerbungsfrist für die o. g. Ausbildung läuft bis zum 24. November 2021. Die Frist ist eine Ausschlussfrist.

 

Haben Sie noch Fragen? Als Ansprechpartner - insbesondere zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum vollständigen Anforderungsprofil - stehen Ihnen Frau Franzke (03375/672 239) und Herr Lange (03375/672 236) zur Verfügung.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß § 26 BbgDSG zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie den „Informationen nach EU-DSGVO“ auf unserer Internetseite https://fhf.brandenburg.de entnehmen.

 

Finanzverwaltung Brandenburg – Wir rechnen mit Ihrer Bewerbung!

]]>
01.07.2021 25.11.2021 24.11.2021 außerhalb Land Brandenburgs Downloaden Thu, 01 Jul 2021 06:43:00 +0200
249578 <![CDATA[Volljuristin/Volljurist (w/m/d) - vom Trainee zur Dozentin/zum Dozent an der Fachhochschule für Finanzen]]> Volljuristin/Volljurist (w/m/d)* -

vom Trainee zur Dozentin/zum Dozenten! 

 

Haben Sie Interesse, Verantwortung in der Steuerverwaltung des Landes Brandenburg zu übernehmen? In unserem einjährigen Traineeprogramm sowie der anschließenden praktischen Tätigkeit werden Sie gezielt auf Ihre künftige Karriere als

 

Dozentin bzw. Dozent

an der Fachhochschule für Finanzen

 

des Landes Brandenburg in Königs Wusterhausen vorbereitet.

 

Wir bieten Ihnen

  • die sofortige Einstellung in ein Beamtenverhältnis auf Probe in der Besoldungsgruppe A 13 BbgBesO (bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen) oder die sofortige Einstellung als Tarifbeschäftigte/r in der Entgeltgruppe 13 TV-L,
  • einen krisensicheren Arbeitsplatz,
  • ein familienfreundliches und wertschätzendes Arbeitsumfeld,
  • Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten sowie
  • ein gelebtes Gesundheitsmanagement und
  • regelmäßige Kontakte zur Fachhochschule für Finanzen sowie Fortbildungen, die Sie kontinuierlich auf eine Lehrtätigkeit vorbereiten und Ihnen die Möglichkeit geben, wertvolle Kenntnisse zur Planung, Methodik und Stil von Lehre und Prüfungsabnahme zu erwerben.

 

Der grundsätzliche Ablauf:

  • Sie arbeiten für 5 Monate in den Kernbereichen eines Finanzamts und lernen die Aufgaben und Prozesse eines Finanzamts kennen.
  • Ergänzt wird die praktische Einweisung durch drei (ggf. auch Online-) Lehrgänge an der Bundesfinanzakademie von jeweils einmonatiger Dauer, in der Sie intensiv auf die steuerrechtlichen Anforderungen vorbereitet und in der Entwicklung Ihrer Führungskompetenzen unterstützt werden.
  • Bei einem einmonatigen Einsatz im Ministerium der Finanzen und für Europa lernen Sie die Aufgaben eines Fachreferats in der Steuerabteilung des Ministeriums kennen.
  • Zum Abschluss Ihres Traineejahres leiten Sie selbständig für 3 Monate ein eigenes Sachgebiet und können so Ihre Führungs- und Handlungskompetenzen erweitern.
  • Nach dem Traineejahr übernehmen Sie grundsätzlich zunächst eine Führungsfunktion als Sachgebietsleiter/in in einem Finanzamt zur Vertiefung Ihrer steuerfachlichen Kenntnisse.
  • Anschließend können Sie als Dozentin bzw. Dozent an der Fachhochschule für Finanzen aufgrund Ihrer praktischen und theoretischen Erfahrungen künftige Generationen auf die Tätigkeit in der Steuerverwaltung vorbereiten.

 

Ihre Voraussetzungen:

Sie haben die Befähigung zum Richteramt (unabdingbar) und bringen zwingend

  • pädagogisches Geschick,
  • kooperative Fähigkeiten,
  • eine besonders gute Kommunikationsfähigkeit sowie
  • ein motivierendes und mitarbeiterbezogenes Führungsverhalten mit.

 

Darüber hinaus sollten Sie:

  • Entscheidungen treffen und die Verantwortung dafür übernehmen können,
  • Denk- und Urteilsvermögen mitbringen,
  • belastbar sein und
  • Einfühlungsvermögen besitzen.

  

Was Sie noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt bedarfsorientiert, zweimal jährlich.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Bei der Einstellung in das Beamtenverhältnis auf Probe liegt die Höchstaltersgrenze vor Vollendung des 47. Lebensjahres. Eine weitere Einstellungsvoraussetzung ist die EU-Staatsangehörigkeit.

Interessentinnen/Interessenten werden gebeten, ihre Bewerbungen mit den vollständigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich online über das Stellenportal des öffentlichen Dienstes www.interamt.de mit der Angebots-ID 657931 einzureichen. Bewerbungsschluss für die Einstellung zum 1. Februar ist jeweils der 15. August sowie für die Einstellung zum 1. August der 31. Januar. Unvollständige Bewerbungsunterlagen können im weiteren Verfahren leider nicht berücksichtigt werden. Die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehenden Kosten können nicht erstattet werden.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß § 26 BbgDSG zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie dem „Informationsblatt Datenschutz“ auf unserer Internetseite www.mdfe.brandenburg.de entnehmen.

Für Auskünfte zu dieser Stellenausschreibung steht Ihnen Frau Eisemann (Tel.: 0331/866 – 6159) zur Verfügung.

* w/m/d steht für weiblich/männlich/divers

]]>
29.06.2021 31.01.2023 15.08.2021 außerhalb Land Brandenburgs Tue, 29 Jun 2021 10:52:00 +0200
249577 <![CDATA[Volljurist/in - vom Trainee zur Führungskraft in den Finanzämtern]]> Haben Sie Interesse, Verantwortung in der Steuerverwaltung des Landes Brandenburg zu übernehmen? Unser einjähriges Traineeprogramm bereitet Sie gezielt auf Ihre Karriere als

 Führungskraft  

 in einem der 13 Finanzämter des Landes Brandenburg vor.

 

Wir bieten Ihnen

  • die sofortige Einstellung in ein Beamtenverhältnis auf Probe in der Besoldungsgruppe A 13 BbgBesO bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen,
  • einen krisensicheren Arbeitsplatz,
  • ein familienfreundliches und wertschätzendes Arbeitsumfeld,
  • flexible Arbeitszeiten,
  • Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten sowie
  • ein gelebtes Gesundheitsmanagement und
  • Perspektiven als Leiter/in eines Sachgebietes in einem Finanzamt oder Referent/in im Ministerium für Finanzen und für Europa oder Dozent/in an der Fachhochschule für Finanzen und Fortbildung in Königs Wusterhausen oder künftig Leiter/in eines Finanzamts.

 

Der grundsätzliche Ablauf:

  • Sie arbeiten für 5 Monate in den Kernbereichen eines Finanzamts und lernen die Aufgaben und Prozesse eines Finanzamts kennen.
  • Ergänzt wird die praktische Einweisung durch drei (ggf. auch Online-) Lehrgänge an der Bundesfinanzakademie von jeweils einmonatiger Dauer, in der Sie intensiv auf die steuerrechtlichen Anforderungen vorbereitet und in der Entwicklung Ihrer Führungskompetenzen unterstützt werden.
  • Bei einem einmonatigen Einsatz im Ministerium der Finanzen und für Europa lernen Sie die Aufgaben eines Fachreferats in der Steuerabteilung des Ministeriums kennen.
  • Zum Abschluss Ihres Traineejahres leiten Sie selbständig für 3 Monate ein eigenes Sachgebiet und können so Ihre Führungs- und Handlungskompetenzen erweitern.
  • Nach dem Traineejahr wechseln Sie in der Regel das Finanzamt und werden dort Leiterin/Leiter eines Sachgebietes.
  • Begleitet werden Sie während der gesamten Traineephase durch eine/n erfahrene/n Mentorin/Mentor, die/der Ihnen bei allen Fragen zur Seite steht.

 

Ihre Voraussetzungen:

Sie haben die Befähigung zum Richteramt (unabdingbar) und bringen zwingend

  • kooperative Fähigkeiten,
  • eine besonders gute Kommunikationsfähigkeit sowie
  • ein motivierendes und mitarbeiterbezogenes Führungsverhalten mit.

 

Darüber hinaus sollten Sie:

  • Entscheidungen treffen und die Verantwortung dafür übernehmen können,
  • Denk- und Urteilsvermögen mitbringen,
  • belastbar sein und
  • Einfühlungsvermögen besitzen.

 

Was Sie noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt bedarfsorientiert, zweimal jährlich.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Bei der Einstellung in das Beamtenverhältnis auf Probe liegt die Höchstaltersgrenze vor Vollendung des 47. Lebensjahres. Eine weitere Einstellungsvoraussetzung ist die EU-Staatsangehörigkeit.

Interessentinnen/Interessenten werden gebeten, ihre Bewerbungen mit den vollständigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich online über das Stellenportal des öffentlichen Dienstes www.interamt.de mit der Angebots-ID 657943 einzureichen. Bewerbungsschluss für die Einstellung zum 1. Februar ist jeweils der 15. August sowie für die Einstellung zum 1. August der 31. Januar. Unvollständige Bewerbungsunterlagen können im weiteren Verfahren leider nicht berücksichtigt werden. Die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehenden Kosten können nicht erstattet werden.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß § 26 BbgDSG zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie dem „Informationsblatt Datenschutz“ auf unserer Internetseite www.mdfe.brandenburg.de entnehmen.

Für Auskünfte zu dieser Stellenausschreibung steht Ihnen Frau Krautz (Tel.: 0331/866 – 6149) zur Verfügung.

 

 

*  w/m/d steht für weiblich/männlich/divers

]]>
29.06.2021 31.01.2022 15.08.2021 Potsdam Tue, 29 Jun 2021 10:23:00 +0200
264891 <![CDATA[Bearbeiter/in (w/m/d) im Bereich der Personalstelle (unbefr.) im Finanzamt Königs Wusterhausen]]>

Im Finanzamt Königs Wusterhausen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Bearbeiter/ in (m/w/d)[*]

 im Bereich der Personalstelle

unbefristet zu besetzen.

 

Die Tätigkeit umfasst folgende Aufgaben:

  • Personalaktenführung der Bediensteten des Finanzamtes
  • Mitarbeit bei Einzelmaßnahmen in Personalangelegenheiten der Beamtinnen und Beamten sowie der Tarifbeschäftigten, insbesondere Bearbeitung von Anträgen wie z.B. Teilzeit, Elternzeit oder Nebentätigkeiten
  • organisatorische und bürotechnische Bearbeitung von Ernennungen, Versetzungen und Abordnungen der Bediensteten
  • Mitarbeit und Koordination im Bereich Aus- und Fortbildung, insbesondere organisatorische und bürotechnische Bearbeitung von Einstellungs- und Ernennungsverfahren im Rahmen der Ausbildung des mittleren und gehobenen Dienstes sowie die Koordination der Fortbildung der Beschäftigten einschließlich der Erstellung der Abordnungsschreiben
  • Mitarbeit bei Stellenbesetzungsverfahren
  • Datenpflege im Personalinformationssystem PerIS
  • Zusammenarbeit mit der Zentralen Bezügestelle des Landes Brandenburg (ZBB)
  • organisatorische Bearbeitung im Rahmen von Beurteilungsverfahren und Verfahren zur Vergabe von Leistungsprämien
  • Führung von Statistiken

 

Anforderungsprofil:

Formale Anforderungen:

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung auf dem Gebiet der Verwaltung als Verwaltungsfachangestellte/r oder Personaldienstleistungskauffrau/ -mann bzw. gleichwertige Abschlüsse
  • mindestens einjährige einschlägige Berufserfahrung im Bereich Personal, vorzugsweise in einer öffentlichen Verwaltung

 Fachliche Anforderungen

  • Kenntnisse im Öffentlichen Dienst- und Arbeitsrecht, Kenntnisse im Allgemeinen Verwaltungsrecht sowie im Tarifrecht
  • Fachkenntnisse im Personalvertretungs-, Schwerbehinderten-, Gleichstellungs- und Datenschutzrecht
  • Grundkenntnisse in der Personalaktenführung
  • gute, anwendungsbereite Kenntnisse der Standardsoftware (Word/Excel/MS-Office)
  • sichere Beherrschung der deutschen Rechtschreibung und Grammatik
  • Erfahrungen mit dem Personalinformationssystem PerIS sind wünschenswert

 Außerfachliche Anforderungen

  • freundliches Auftreten und Freude am Umgang mit Menschen sowie sehr gute Umgangsformen
  • termingerechtes, selbständiges und strukturiertes Arbeiten
  • Zuverlässigkeit und Arbeitssorgfalt
  • Teamfähigkeit, hohe Belastbarkeit und Flexibilität
  • Bereitschaft zur Weiterbildung

 

Wir bieten Ihnen:

  • ein vielseitiges Aufgabenspektrum
  • eine regelmäßige Vergütung sowie Sozialleistungen entsprechend der Regelungen des öffentlichen Dienstes einschließlich zusätzlicher Altersversorgung
  • einen modern und ergonomisch ausgestatteten Arbeitsplatz mit flexiblen Arbeitszeitmodellen
  • die Möglichkeit zur Inanspruchnahme eines Firmentickets
  • eine individuelle und optimale Unterstützung bei der beruflichen Entwicklung durch Angebote zur Fort- und Weiterbildung
  • die Möglichkeit zur Inanspruchnahme von Angeboten im Rahmen eines Gesundheitsmanagements

 

Der Arbeitsplatz ist mit der Entgeltgruppe 8 TV-L bewertet.

Es handelt sich um eine Stelle in Vollzeit (40 h). Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den folgenden aussagekräftigen Unterlagen:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf (mit Anschrift und Tel.-Nr.)
  • Zeugnisse über Schul-, Ausbildungs- und Studienabschlüsse
  • Tätigkeitsnachweise sowie
  • Arbeitszeugnisse von den vorherigen und ggf. ein Zwischenzeugnis vom jetzigen Arbeitgeber

senden Sie bitte unter Angabe des Kennwortes: „SB - Personal“ bis zum 04.06.2021 an das

 Finanzamt Königs Wusterhausen

Geschäftsstelle

Max-Werner-Str. 9

15711 Königs Wusterhausen

oder per E- Mail an: Poststelle.FA-Koenigs-Wusterhausen@fa.brandenburg.de

Bewerberinnen und Bewerber, welche bereits im öffentlichen Dienst tätig sind, fügen ihrer Bewerbung bitte unter Angabe der personalaktenführenden Dienststelle eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in ihre Personalakte bei.

Unvollständige Bewerbungsunterlagen können leider im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt werden. Die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehenden Kosten können nicht erstattet werden.

Sofern Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Andernfalls werden die Unterlagen von nicht berücksichtigten Bewerberinnen und Bewerbern nach Ablauf von drei Monaten vernichtet.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Grzesko unter Tel. 03375/ 275 - 539 gern zur Verfügung.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise! Diese sind abrufbar unter:

https://finanzamt.brandenburg.de/fa/de/finanzaemter/ihr-finanzamt-im-land-brandenburg/finanzamt-koenigs-wusterhausen/

 


[*] weiblich/männlich/divers

]]>
19.05.2021 05.06.2024 04.06.2021 außerhalb Land Brandenburgs Downloaden Wed, 19 May 2021 08:47:00 +0200