Die Europäischen Struktur- und Investitionsfonds sowie der ELER sind die finanzstärksten Förderinstrumente der EU

Beispiel EU-Förderung: Milchschafhof Pimpinelle
Beispiel für eine ELER-Förderung, Fotos: Milchschafhof Pimpinelle mehr

Die EU-Strukturfonds und der ELER werden in der Regel im Rahmen von Förderrichtlinien des Landes Brandenburg ausgereicht. Zahlreiche, mit EU-Mitteln finanzierte Projekte finden Sie auch in Ihrer Nachbarschaft. Die Strukturfonds werden bereits seit Anfang der 1990er Jahre genutzt um Projekte im Bereich der Wirtschaft, Forschung, Innovation, Land- und Forstwirtschaft, Umwelt- und Naturschutz, der städtischen und ländlichen Entwicklung sowie im sozialen Bereich zu finanzieren. Die Förderung ist in Perioden eingeteilt und richtet sich zeitlich nach der Haushaltsplanung der EU. In der Förderperiode 2014-2020 hat Brandenburg ca. 2,2 Mrd. Euro durch die Strukturfonds (EFRE, ELER, ESF, EMFF) erhalten. In der Förderperiode 2021-2027 stehen aus den Strukturfonds (EFRE, ESF+, JTF) etwa 2,0 Mrd. Euro zur Verfügung. Die Förderperiode des ELER wird um zwei Jahre bis Ende 2022 verlängert. Brandenburg erhält dafür rund 391 Mio. Euro. Der ELER zählt ab 2023 nicht mehr zu den Europäischen Strukturfonds. In der (verkürzten) Förderperiode des ELER 2023-2027 erhält Brandenburg ca. 715 Mio. Euro.

In der Europaabteilung ist die Koordinierungsstelle für EU-Strukturfonds und den ELER angesiedelt. Basis für die strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds und des ELER sind die landespolitischen, fondsübergreifenden Prioritäten. 

Als Begleitgremium für die EU-Struktur- und Investitionsfonds fungiert in jeder Region ein Begleitausschuss unter Einbindung der relevanten Wirtschafts- und Sozialpartner sowie relevanten Vertretern der Zivilgesellschaft. Der Gemeinsame Begleitausschuss in Brandenburg ist für den EFRE, den ELER und den ESF zuständig.

Beispiel EU-Förderung: Milchschafhof Pimpinelle
Beispiel für eine ELER-Förderung, Fotos: Milchschafhof Pimpinelle mehr

Die EU-Strukturfonds und der ELER werden in der Regel im Rahmen von Förderrichtlinien des Landes Brandenburg ausgereicht. Zahlreiche, mit EU-Mitteln finanzierte Projekte finden Sie auch in Ihrer Nachbarschaft. Die Strukturfonds werden bereits seit Anfang der 1990er Jahre genutzt um Projekte im Bereich der Wirtschaft, Forschung, Innovation, Land- und Forstwirtschaft, Umwelt- und Naturschutz, der städtischen und ländlichen Entwicklung sowie im sozialen Bereich zu finanzieren. Die Förderung ist in Perioden eingeteilt und richtet sich zeitlich nach der Haushaltsplanung der EU. In der Förderperiode 2014-2020 hat Brandenburg ca. 2,2 Mrd. Euro durch die Strukturfonds (EFRE, ELER, ESF, EMFF) erhalten. In der Förderperiode 2021-2027 stehen aus den Strukturfonds (EFRE, ESF+, JTF) etwa 2,0 Mrd. Euro zur Verfügung. Die Förderperiode des ELER wird um zwei Jahre bis Ende 2022 verlängert. Brandenburg erhält dafür rund 391 Mio. Euro. Der ELER zählt ab 2023 nicht mehr zu den Europäischen Strukturfonds. In der (verkürzten) Förderperiode des ELER 2023-2027 erhält Brandenburg ca. 715 Mio. Euro.

In der Europaabteilung ist die Koordinierungsstelle für EU-Strukturfonds und den ELER angesiedelt. Basis für die strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds und des ELER sind die landespolitischen, fondsübergreifenden Prioritäten. 

Als Begleitgremium für die EU-Struktur- und Investitionsfonds fungiert in jeder Region ein Begleitausschuss unter Einbindung der relevanten Wirtschafts- und Sozialpartner sowie relevanten Vertretern der Zivilgesellschaft. Der Gemeinsame Begleitausschuss in Brandenburg ist für den EFRE, den ELER und den ESF zuständig.


Zu den Strukturfonds gehören


Ein wichtiger Teil der EU-Förderung für Brandenburg sind auch die INTERREG-Programme im Rahmen der Europäischen Territorialen Zusammenarbeit (ETZ). Fördermittel von INTERREG B und Europe finden Sie auf unserer Seite zu den direkt verwalteten EU-Fonds (Link). Die Seite des INTERREG-A Programmes des Landes Brandenburg mit den polnischen Nachbarregionen finden Sie hier.

 

Ein wichtiger Teil der EU-Förderung für Brandenburg sind auch die INTERREG-Programme im Rahmen der Europäischen Territorialen Zusammenarbeit (ETZ). Fördermittel von INTERREG B und Europe finden Sie auf unserer Seite zu den direkt verwalteten EU-Fonds (Link). Die Seite des INTERREG-A Programmes des Landes Brandenburg mit den polnischen Nachbarregionen finden Sie hier.